FAQ / Hilfe

  • Was ist die Idee von let's find experts?

    Bisher war es für Veranstalter, Auftraggeber, Redakteure und Journalisten sehr mühsam, sich leicht einen Überblick über die Experten im deutschsprachigen Raum zu verschaffen, die für mögliche Trainings, Vorträge, Beratungen, Coachings als auch Interviews und Fachartikel infrage kommen. Let's find experts ist das Portal, mit welchem leicht die richtigen Experten mithilfe von verschiedenen Auswahlkriterien gefunden werden. Individuell bedeutet, dass wenn jemand beispielsweise einen Trainer sucht, er das Trainerprofil von dem Experten zuerst angezeigt bekommt, auch wenn der Experte ein Profil sowohl als Trainer und als Redner hat. Für Suchende ist das gesamte Portal gratis. Experten haben die Möglichkeit, sich kostenfrei (Basis-Mitgliedschaft) oder kostenpflichtig (Premium-Mitgliedschaft) eintragen zu lassen. Der Unterschied zwischen diesen beiden Mitgliedschaften liegt in der Darstellung des Expertenprofils selbst als auch der damit verbundenen leichteren bzw. schwierigeren Auffindbarkeit über die Suchfunktionen.

    Die 3 Highlights von let's find experts:

    • Nur auf diesem Portal können sowohl Trainer, Redner, Berater als auch Coaches kostenlos gesucht und gefunden werden und sich mit einem aussagekräftigen Profil individuell (Videos, Beschreibungen, Referenzen, …) darstellen. Individuell bedeutet, dass wenn jemand beispielsweise einen Trainer sucht, er das Trainerprofil von dem Experten zuerst angezeigt bekommt, auch wenn der Experte ein Profil sowohl als Trainer und als Redner hat. Experten, die in mehreren Bereichen tätig sind, brauchen sich also nicht auf unterschiedlichen Portalen einzutragen. Außerdem sind die Gebühren stets gleich, egal ob jemand nur 1 Profil anlegt, oder 4. Suchende brauchen sich somit nur noch einen Namen zu merken, wenn sie einfach an Experten gelangen wollen: let‘s find experts.
    • Die Suche ist extrem kundenorientiert. Statt den Suchenden über anklickbare Schlagworte zu gängeln und ihn um seine individuellen Bedürfnisse zu berauben gibt er einfach bis zu 5 Begriffe in die Suchmaske ein, die ihm wichtig sind. Denn jeder hat andere Anforderungen und Wünsche an seine Experten. Sollte dann die Aufstellung an möglichen passenden Experten zu umfangreich sein, kann die Suche noch weiter verfeinert werden.
    • Die Experten geben in ihrem jeweiligen kostenpflichtigen Profil (PremiumMitgliedschaft) bis zu 12 Schlagworte ein. Der Suchalgorithmus gleicht dann aber nicht nur ab, ob es 1:1 Übereinstimmungen zwischen diesen 12 Schlagworten und den eingegebenen Suchbegriffen gibt, sondern berücksichtigt auch Synonyme. Gibt ein Suchender beispielsweise in die Eingabemaske auf der Startseite den Begriff „Neukundengewinnung“ ein, berücksichtigt das Portal automatisch Synonyme wie „Akquise“, „Neukunde“ und „Neukunden“. Der Experte hat also die gleichen Chancen gefunden zu werden – egal welchen der 4 Begriffe er bei seinen persönlichen Schlagworten im Profil angegeben hat.
  • Wie funktioniert die Suche?

    Die Suche bei let's find experts ist sehr innovativ. Statt vorgegebene Begriffe anzuklicken, um einen Experten zu finden, geben hier die Suchenden Begriffe ein, die für sie persönlich entscheidend sind. Suchende bedienen also lets find experts so, wie sie es beispielsweise von Google, Bing oder Yahoo gewohnt sind. Bis zu 5 Begriffe können gleichzeitig eingegeben werden.

    Beispiel: Sucht eine Führungskraft für seine Mitarbeiter einen Verkaufstrainer, kann diese unternehmensbezogene Anforderungen eingeben: Verkaufstrainer, Außendienst, Landwirtschaft, Neukundengewinnung. Es werden dann alle Profile angezeigt, die diesen Kriterien entsprechen. Sind es zu viele Profile, kann der Suchende seine Auswahl noch weiter verfeinern:
     

    • Gibt es Bewertungen über ProvenExpert?
    • Welche Publikationen wurden veröffentlicht?
    • Gibt es Videos zum Ansehen im Profil?
    • Spricht der Experte die gewünschte Fremdsprache?
    • Hat die Person Auszeichnungen vorzuweisen?

    Wichtig: Der Suchalgorithmus berücksichtigt auch Synonyme, so dass es nicht zwingend erforderlich ist, dass der Begriff in der Suchmaske mit dem Schlagwort im jeweiligen Expertenprofil identisch ist.

  • Was macht let’s find experts mit meinen Gebühren?

    Wichtig ist, dass let’s find experts nicht nur eine beliebte Anlaufstelle für Trainer, Berater, Coaches und Redner wird und ist, sondern dass sich auch viele potentielle Auftraggeber auf diesem Portal informieren – und Kontakt zu den Experten suchen. Denn Ziel ist, dass die eingetragenen Experten mit ihren Profilen ihre Chancen deutlich erhöhen, mit let’s find experts mehr Anfragen und Aufträge zu bekommen.

    Hier ein paar Maßnahmen, die im Jahr 2018 auf der Agenda stehen:

    • Umfangreiche PR-Arbeit über eine renommierte Presseagentur, die sich um die mediale Präsenz on- als auch offline kümmert.
    • Teilnahme an Messen, wie beispielsweise der „Zukunft Personal“, um potentielle Auftraggeber auf das Portal aufmerksam zu machen.
    • Rundschreiben an Unternehmen, die beispielsweise regelmäßigen Weiterbildungsbedarf haben und gute Experten suchen.

    Wenn Sie Ideen haben, um das let’s find experts voranzubringen, dann melden Sie sich bitte bei uns.

  • Was muss ich bei den Schlagworten in meinem Expertenprofil berücksichtigen?

    Maximal können Sie 12 Schlagworte hinterlegen.

    Bei der eigenen Webseitenoptimierung würde ein Preisverhandlungsexperte seine Webseite vielleicht auf folgende Wörter ausrichten, um über Suchmaschinen gefunden zu werden: „Preisverhandlung“, „Preisverhandlungsstrategien“ und „Preisverhandlungstaktiken“. Bei let’s find experts ist das anders. Aufgrund der Synonyme-Datenbank erkennt das Portal, dass es sich um das Gleiche handelt. Daher braucht der Experte nur 1 Begriff angeben – und bekommt sofort angezeigt, über welche Begriffe (Synonyme) er automatisch auch gleich gefunden wird.

    Sollten dem Experten noch weitere Synonyme einfallen, die die Datenbank zurzeit nicht kennt, kann er diese einfach an die Redaktion melden – und die Synonymdatenbank wird umgehend erweitert. Selbstverständlich kann er auch Änderungen vorschlagen.

    Es geht nicht darum, dass Sie möglichst viele Schlagworte angeben, sondern nur die, die Ihr Angebot am besten umschreiben. Der Suchalgorithmus erkennt, ob es sich bei den Experten um einen Generalisten (viele Schlagworte) oder Spezialisten (wenige Schlagworte) handelt. Das bedeutet, wenn jemand einen Spezialisten sucht, wird er Expertenprofile vorziehen, die weniger aber im Verhältnis mehr passendere Schlagworte angegeben haben.

    Nur mit einem Premium-Profil werden Sie über bis zu 12 Schlagworten mit den entsprechenden Synonymen gefunden. Haben Sie ein kostenloses Basis-Profil, werden Sie nur unter 1 Schlagwort mit den entsprechenden Synonymen gefunden. Welches dann das Hauptschlagwort ist, wird bei der Erstellung des Profils festgelegt.

  • Was ist mit Schlagworte für konventionelle Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo gemeint?

    Damit Ihr Profil auch über Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo gut gefunden wird, geben Sie bitte 3 Schlagworte an. Dies erhöht Ihre Chancen auch außerhalb von let’s find experts mit Ihrem Profil noch besser gefunden zu werden.

  • Wo ist der Unterschied zwischen einer Basis- und einer Premium-Mitgliedschaft

    Jeder, der sich bei let's find experts einträgt, startet automatisch mit einer 30tägigen Premium-Mitgliedschaft. Diese 30 Tage sind ohne Berechnung. Ziel ist, dass sich der Experte selbst von der Nützlichkeit des Portals let's find experts überzeugen kann. Nach diesen 30 Tagen hat er die Wahl, ob er kostenpflichtig das Profil beibehält, oder automatisch sein Profil auf die kostenfreie Basis-Mitgliedschaft runterfährt.

    Im Verhältnis zur Premium-Mitgliedschaft werden bei der Basis-Mitgliedschaft nur ca. 50 Prozent des Profils angezeigt. Die ausführlicheren Daten aus der Premium-Mitgliedschaft, die ja in den ersten 30 Tagen gratis ist, bleiben gespeichert, so dass der Experte auf Wunsch jederzeit einfach sein Profil von der Basis-Mitgliedschaft auf die Premium-Mitgliedschaft aufwerten kann und nicht die Daten erneut erfassen muss.

    Darüber hinaus wird ist das Profil der Basis-Mitgliedschaft nur über ein Schlagwort und dessen entsprechenden Synonymen auffindbar – und nicht mehr über maximal 12 Schlagworte und den entsprechenden Synonymen.

    Als Basis-Mitglied hat der Experte also auch Chancen, an Anfragen und Aufträge zu gelangen – aber deutlich geringere. Darum empfiehlt es sich, niemals sein Konto komplett zu löschen.

  • Was kostet ein Experteneintrag und wie kann ich kündigen?

    Auf let's find experts können sich Experten maximal mit 4 Profilen anmelden: Trainer, Redner, Berater und Coach. Hat ein Experte beispielsweise ein Trainer- als auch ein Redner-Profil, so kann er im Trainerprofil seine Seminare und bei seinem Rednerprofil seine Vorträge beschreiben.

     

      PreisKooperationspartner
        
      Abbuchung monatlich  35 Euro29 Euro
      Abbuchung jährlich 385 Euro299 Euro
      Abbuchung zweijährlich 695 Euro549 Euro
      Erfolgsprovision 10%10%
     

    Die Preise verstehen sich zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer.

    Beim Zahlungsmodell „monatlicher Abbuchung“ beträgt die Laufzeit ein Jahr. Es kann 30 Tage vor Ende der Laufzeit gekündigt werden. Wird keine Kündigung erteilt, verlängert sich der Eintrag um 1 bzw. 2 Jahre.

     

    Kündigung bitte an:

    let's find experts

    Oliver Schumacher

    Katharinenstraße 3

    D-49809 Lingen

  • Wie viele Profile kann ich in der einmonatigen Testphase gratis anlegen?

    Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Möchten Sie sowohl als Trainer als auch als Coach gefunden werden, legen Sie entsprechend zwei Profile an. Sind Sie ausschließlich Berater, dann nur eines. Sind Sie Experte auf allen vier Bereichen (Trainer, Redner, Berater und Coach), dann legen Sie 4 Profile an.

    Bitte achten Sie darauf, dass Sie stets unserer Nutzungsbedingungen dazu verpflichtet sind, nur dann Profile anzulegen, wenn Sie über eine entsprechende Expertise verfügen.

  • Kooperationspartner bekommen Sonderpreise. Wer sind die Kooperationspartner?

    Derzeitig sind alle Mitglieder des Gabal Verbandes und alle Kunden von ProvenExpert berechtigt, Sonderpreise auf let’s find experts zu bekommen.

    Wer sich als Experte aufgrund der Zusammenarbeit zwischen einem Kooperationsverband und let’s find experts einträgt und Kostenvorteile möchte, muss lediglich den Namen des Kooperationspartners bei der Auswahl der Zahlungsweise angeben – und bekommt automatisch den entsprechenden Sonderpreis sofort!

    Let’s find experts behält sich vor, sporadisch beim Kooperationspartner zu prüfen, ob der jeweilige Experte zu Recht die Sonderkonditionen in Anspruch nimmt.

  • Wie werde ich Kooperationspartner?

    Haben Sie Kontakt zu Experten, die von einer Mitgliedschaft auf let’s find experts profitieren könnten, dann melden Sie sich doch einfach direkt beim Geschäftsführer Oliver Schumacher: os@letsfindexperts.com.

    Wer Kooperationspartner werden möchte erlaubt

    • let’s find experts die Nutzung des Logos des Kooperationspartners
    • weist zumindest auf seiner Webseite auf die Kooperationspartnerschaft hin
    • und informiert mindestens einmal per Rundschreiben oder Newsletter alle seine Kunden, Mitglieder und/ oder Autoren über die Kooperation.

    Let’s find experts weist auf seiner Seite auf den Kooperationspartner hin und bietet ihm die Möglichkeit der Darstellung seiner Leistungen auf einer speziellen Seite.

    Es wäre schön, wenn der Kooperationspartner auch den Experten, die auf let’s find experts registriert sind, Sonderkonditionen oder ähnliches anbietet.

  • Wie gelange ich an Gratis-Monate? Wie empfehle ich Experten?

    1 Experte für uns – 1 Monat Premium-Mitgliedschaft für Sie gratis!

    Umso mehr let’s find experts nutzen – sowohl als Suchende als auch als Experten – umso besser ist es für alle Beteiligten. Wenn Sie Experte sind, und ein Profil auf let’s find experts haben, dann empfehlen Sie das Portal doch einfach weiter. Dazu brauchen Sie nur den generierten Link an Ihre Expertenkollegen senden. Meldet sich darüber jemand bei let’s find experts an, bekommen Sie pro empfohlenen Experten 1 Monat Premium-Mitgliedschaft gratis. Ihre ausgegebenen Empfehlungslinks sind so lange gültig, wie Sie ein Profil bei uns haben.

  • Darf ich Bücher zu Amazon verlinken?

    Ja. Gerne können Sie Bücher, die Sie geschrieben haben, in Ihrem Profil mit Amazon verlinken, damit Interessierte über Ihr Werk weitere Details erfahren und/oder es gleich kaufen können. Let’s find experts wird automatisch aus Amazon-Links eigene Affiliate-Links machen – auch dann, sollten Sie einen eigenen Amazon-Affiliate-Link einfügen.