© Bild von Kranich17 auf Pixabay

Experten-Tipps

Bedeutet Selbstliebe, ein Egoist oder Narzisst zu sein?

Dieser Artikel wurde am 28.06.2021 verfasst von
Juraj Pekar

Viele denken bei Selbstliebe vielleicht an Narzissmus, Egoismus oder sogar Rassismus und setzen Selbstliebe damit gleich. Doch damit hat wahre Selbstliebe nichts zu tun. Im Gegenteil: Selbstliebe ist genau der Gegenpol zu all dem. Ich sage dir: Sobald du anfängst, dich zu lieben, machst du nicht nur dir selbst das größte Geschenk, sondern auch allen anderen Mitmenschen. Würde sich jeder Mensch selbst lieben, hätten wir eine ganz andere Welt. Eine Welt voller Frieden, Freiheit, Achtung, Anerkennung und Würde.


Die Liebe zu dir selbst oder auch Selbstliebe ist die Basis für dein Lebensglück. Liebst du dich schon selbst oder glaubst du, dich selbst lieben zu können? Diese Frage ist die wichtigste Frage deines Lebens. Sagst du „Ja“, dann ist das „Ja“ zu dir selbst die Antwort auf alles, was du in deinem Leben suchst.



Warum tun wir uns oft mit Selbstliebe schwer?


Ist es nicht seltsam, dass Selbstliebe das größte Geschenk eines Menschen ist und die Realität anders aussieht? Warum lieben sich noch nicht alle Menschen selbst? Warum können sich viele Menschen nicht selbst würdigen und schätzen als der Mensch, der sie sind? Dazu gehört nicht nur, seine Persönlichkeit zu lieben, sondern es ist auch wichtig, sich als Mann oder Frau im eigenen Körper wohlzufühlen, ihn zu lieben, wie er ist und jeden Millimeter seines Körpers mit Liebe zu pflegen. Warum schaffen es nur Wenige, sich mehr als ein paar Minuten im Spiegel anzuschauen und sich Komplimente ohne Ablehnung zu machen oder darüber nachzudenken, was für einen „Blödsinn“ sie gerade tun?


Der Grund ist: Der Kern für Unzufriedenheit, mangelnde Selbstliebe oder Selbsthass liegt oft schon in der Kindheit. Das kleine Kind in dir hat sich nie wirklich geliebt. Es hat dir immer jemand gesagt, wann du in Ordnung bist, wann du geliebt bist, wann du ein guter und braver Junge, Mann, Partner, wann du die richtige Partnerin oder Mutter bist und wann du in deinem Leben glücklich, erfolgreich oder sehenswert bist. Oft musstest du etwas dafür tun oder dich anstrengen, um angenommen zu werden, damit du so bist, wie andere dich haben wollen. Die immer wieder gleichen Sätze hörst du im Alltag von Kleinkind an, du bist nicht gut genug, nicht fähig, nicht in Ordnung usw. und dir wird gesagt, was du darfst und nicht darfst. Diese Sätze fallen oft innerhalb der Familie, in der Schule und bis ins Erwachsenenalter in der Arbeit und in Beziehungen. Und das Schlimme daran ist: Je öfter du sie hörst, umso mehr brennen sie sich in dein Unterbewusstsein ein – bis du sie selbst glaubst. Und dann lebst du im Glauben der Meinung anderer Menschen über dich selbst.



Was passiert, sobald du Selbstliebe wieder sehen, spüren und leben kannst?


Damit wirst du verunsichert und verlierst die Basis, dich selbst wertzuschätzen und somit die Liebe zu dir selbst. Die Folge ist: So, wie du über dich selbst denkst, so werden auch alle anderen über dich denken und dich letztlich auch so behandeln und mit dir umgehen. Das ist das Gesetz der Anziehungskraft.


Ob das der Partner ist, der Kollege, dein Chef oder ob es sogar deine eigenen Kinder sind – sie alle merken, wie du mit dir selbst umgehst und so werden sie dich achten oder eben nicht achten. Deine Kinder werden das für ihr weiteres Leben alles mitnehmen und als eigenes Muster weiterleben. Es kann jeder spüren, wie du dich verhältst, wie du mit dir umgehst und was du ausstrahlst: "Ich bin nicht gut genug und so kannst du mit mir auch umgehen".


Dir hat womöglich bis jetzt keiner gesagt, dass du in Ordnung bist so wie du bist. Du bist ein tolles Wesen und einzigartiger Mensch und als dieses Individuum darfst du auch Emotionen, Schwäche und Gefühle zeigen, ohne dich dafür schämen zu müssen oder dich als schwach und nicht gut genug für alle Mitmenschen und die Gesellschaft zu fühlen. Denn: das Leben ist nicht nur schwarz oder weiß, sondern auch grau – oder einfach bunt. So, wie du die Welt sehen möchtest, wird sie dir erscheinen.



Wie kannst du wieder zur Selbstliebe finden?


Die Selbstliebe fängt in dem Moment an, in dem du all diese Glaubenssätze hinterfragst und dir bewusst machst, was für eine harte und herzlose Beziehung du mit dir selbst in den letzten Jahren / Jahrzehnten geführt hast. Du darfst dich jeden Tag neu entscheiden, ob du diese Beziehung grundlegend neugestalten möchtest. Am besten formulierst du es schriftlich, welche Gedanken du über dich denkst und welche Gefühle du dir gegenüber hast. Sich selbst zu erkennen, anzunehmen und lieben zu lernen, ist die wichtigste Aufgabe jedes Menschen.


Mach dir bewusst, dass nur derjenige, der sich selbst lieben, würdigen und achten kann, derjenige ist, der auch alle anderen Mitmenschen lieben, achten und respektieren kann. Nur derjenige, der die Liebe in sich selbst trägt, kann die Liebe weitergeben und auch von anderen Mitmenschen empfangen. Das ist der einzige Weg, um die wahre Liebe zu fühlen und zu leben.

Juraj Pekar

Hey, ich heiße Juraj und bin Life Coach. In meinem acht wochigen Coaching zeige ich dir wie du als Frau, Mutter oder Selbständige deine inneren unbewussten Blockaden, Ängste und limitierten Glaubenssätze lösen, dein eigenes Potenzial entfalten und endlich deine Authentizität leben kannst. Als ...