Vortrag Leadership: Hier finden Sie viele Redner für Leadership!

In einem Vortrag zum Thema Leadership geht es um deutlich mehr als „nur“ Mitarbeiterführung. Was bedeutet Leadership genau? Wem nützt es? Und weshalb ist ein Vortrag zum Thema Leadership wichtig? Darum geht es in diesem Beitrag.

Redner, die einen Vortrag zum Thema Leadership halten:

Astrid Göschel

Redner · Trainer · Coach

Ich mache das, was ein guter Redner im ursprünglichen Sinne tun sollte: 1. informieren, 2. erfreuen, 3. überzeugen. Erfahrungswert: 1."Lautstärke macht Argumente nicht besser!", 2. "Je größer das Headset, desto mehr Egozentrik ist zu erwarten!" Ein smartes Klipp-Mikrofon ist für mich perfekt:-).

Aileen Zumstein

Redner · Berater

Anke Sommer

Redner · Berater · Trainer · Coach

Führung durch Selbstführung


Was ist Leadership?

Der Begriff Leadership kommt aus dem Englischen und findet in den letzten Jahren auch in unserem Sprachgebrauch immer mehr Verwendung. Doch was bedeutet Leadership eigentlich? Das Problem hierbei ist, dass jeder zum Thema Leadership seine eigene Meinung hat. Dies führt zu sehr unterschiedlichen Interpretationen.

Üblicherweise wird das Wort Leadership mit dem Begriff Führung assoziiert. Dabei wird oft auf der einen Seite die Führung eines Unternehmens und auf der anderen Seite das Management verstanden. Für einen Vortrag über Leadership ist das ein guter Startpunkt, um sich dem Kern Leadership zu nähern

Ist Leadership mit Führung gleichzusetzen?

Ein Bergführer legt fest, wo es hingeht und welche Route idealerweise eingeschlagen wird. Ähnlich ist es auch mit der Führung eines Unternehmens. Sie legt fest, welche Richtung eingeschlagen wird. Sie zeichnet ein begeisterndes Bild vom Ziel. Führen bedeutet also, sich mit der Zukunft zu beschäftigen – natürlich mit der Zukunft des Unternehmens, der Mitarbeiter und aller Angebote, Produkte, Lösungen und Leistungen. Es geht um eine packende Vision, klare Ziele sowie eine ausformulierte Strategie, um den Weg in die Zukunft zu beschreiben.

Im Kern geht es bei Führung um …

  • Innovationen,
  • Ideen,
  • Positionierung,
  • Kundenbegeisterung
  • Prozesse,
  • Abläufe,
  • Standards,
  • Regeln,
  • Werte,
  • Glaubenssätze,
  • Prinzipien und
  • Kooperationen.

Somit wird schnell klar, dass es nicht nur um die Führung von Menschen im Unternehmen geht, sondern um das Entwickeln, diskutieren, inspirieren, informieren und begeistern dieser im Unternehmen. Die Aufgabenstellung des Managements sieht hingegen etwas anders aus: Hier geht es darum, Prozesse und Abläufe im Blick zu behalten, also um das Tagesgeschäft.

Im Kern geht es beim Management um …

  • Verwaltung,
  • Kontrolle,
  • Ressourcenmanagement,
  • Budgeterstellung,
  • Kosten- und Risikomanagement sowie um
  • Prozessanalyse und –optimierung.

Bleibt an dieser Stelle die Frage, wer für Führung und Management verantwortlich ist. Gemäß Stefan Merath (Berater und Coach) gibt es in jedem größeren Unternehmen eine klare Rollenverteilung zwischen Unternehmer, Manager und Fachkraft. Somit ist klar, dass die Themen Führung und Leadership für Unternehmer und Manager zum Tagesgeschäft gehören.

Redner, die einen Vortrag zum Thema Leadership halten:

Dieter Lange

Redner · Trainer · Coach

Dieter Lange. Der Impulsgeber.

Daniel Tschudy

Redner · Berater

Experte für interkulturelle Kompetenz. Spezialgebiet: Afrika, Arabien und Asien.

Carsten K. Rath

Redner · Berater · Coach

Leadership & Service Excellence.

Warum haben wir mit dem Begriff Leader Probleme?

Übersetzen wir den Begriff Leader aus Leadership wortwörtlich, dann kommen wir hier ohne Umwege auf den Begriff „Führer“. Spätestens an dieser Stelle wird klar, dass dieser Begriff aufgrund unserer Vergangenheit negativ konnotiert ist. Vielleicht nutzen wir gerade deshalb den Begriff „Leader“, denn dieser Begriff ist neutral besetzt.

Im Vortrag zum Thema Leadership wird deshalb meist deutlich, dass es nicht nur um Prozesse und Abläufe geht, sondern es geht auch hier um Menschen bzw. die Haltung und dem Verhalten zwischen diesen. Genau an dieser Stelle kommen Regeln, Werte, Glaubenssätze und Prinzipien ins Spiel. Als Leader geht es nicht nur darum, andere Menschen zu führen, Ziele zu erreichen und eine Vision zu verfolgen. Leadership bedeutet auch, zentrale Regeln, Werte, Glaubenssätze, Prinzipien und Überzeugungen zu vertreten, dafür zu stehen und alles selbst vorzuleben. Somit ist ein echter Leader auch immer ein Vorbild.

Ein sehr gutes Beispiel an dieser Stelle ist, auch wenn nur aus dem Film, Captain Picard aus Star Trek: The Next Generation. In vielen Episoden wird Captain Picard als echter Leader und starkes Vorbild für die gesamte Mannschaft gezeichnet – bzw. manchmal auch überzeichnet. Doch gerade dadurch bekommt das Bild des Leaders ein Gesicht. Auch im realen Leben gibt es solche Gesichter. Gandhi, Martin Luther King, Anthony Robbins, David Ogilvy und viele andere Persönlichkeiten stehen hier für klare Regeln, Werte und Glaubenssätze. Aber auch für ihre Prinzipien und Überzeugungen. Für diese sind sie nicht nur bekannt, sondern dafür stehen sie auch mit Leib und Seele. Personen ohne Rückgrat stehen für nichts ein oder opfern ihre Regeln, Werte, Glaubenssätze und Prinzipien ihrer Karriere. So ein Mensch kann sehr wohl Manager oder Führungskraft sein – doch niemals ein echter Leader, dem die Menschen gerne folgen.

Wie sieht Leadership in der Praxis aus?

Echte Leader sind Menschen, die andere Menschen befähigen, damit diese über sich selbst hinauswachsen. Gerade in kritischen Situationen spielt ein echter Leader seine volle Stärke aus. Ein echter Leader lebt das vor, was er predigt und ist ohne zu zögern dabei, um anzupacken und seinen Beitrag zu leisten.

Dabei wird schnell klar, dass echte Leader nicht immer nur Menschen sind, die im Mittelpunkt stehen und als charismatische Unternehmenslenker glänzen. Hierbei denken wir oft an Menschen wie Steve Jobs oder Elon Musk. Doch diese Leader sind sicherlich nur die Spitze der Spitze eines Eisbergs. Die vielen echten Leader des Alltags agieren nur in ihrem Umfeld bzw. in ihrem Rahmen. Für Außenstehende sind sie praktisch unsichtbar. Dennoch stehen sie für etwas Positives, agieren als Vorbild und haben in ihrem Umfeld eine außerordentliche Wirkung.

Videobeispiel: Vortrag Leadership

Wie werden Leader in einem Vortrag für Leadership definiert?

Meist ist es ganz einfach. Echte Leader erkennt man daran, wie sie mit anderen Menschen umgehen. Echte Leader gehen als Vorbild voran und behandeln andere Menschen zuvorkommend und mit Wertschätzung. Top-Manager werden auf die gleiche Art und Weise behandelt, wie die Putzkraft, die am Abend dafür sorgt, dass die Toiletten sauber sind und die Büroräume geputzt werden.

Echte Leader erkennen sie daran, wie sie mit anderen Menschen umgehen, egal welchen Beruf sie ausüben, Stand haben oder Hautfarbe besitzen. Leadership bedeutet, das Richtige richtig zu tun – und das immer wieder.

Fazit

Kern von Leadership ist Authentizität. Ein echter Leader ist durch und durch im Handeln und Sein authentisch. Ein Leader hat eine Vision und Ziele. Diese verknüpft er mit entsprechend hohen Standards. Mehr noch, er setzt nicht nur diese hohen Standards und hat eine hohe Erwartungshaltung, sondern er geht als gutes Vorbild voran und lebt diese Standards sowie Erwartungshaltungen vor. Dadurch ist er nicht nur authentisch, sondern entfacht auch in anderen Menschen das, was in ihnen steckt. Das Wichtigste ist, dass ein echter Leader nicht nur authentisch, sondern auch integer ist und zu dem steht, was er sagt und tut.

Redner, die einen Vortrag zum Thema Leadership halten:

Andreas Dudas

Redner · Berater · Trainer

Andreas R. Krebs

Redner

Experte in Leadership, Entrepreneurship, Healthcare 4.0 und Change-Management.

Prof. Dr. Benedikt Hackl

Redner · Berater

New Work.



Möglicherweise sind folgende Ratgeberbeiträge auch für Sie interessant: