Vertriebsimpulse: Redner und Trainer, die Vertriebsimpulse geben

Vertriebsimpulse am besten jeden Tag, denn Verkaufen ist kein Zustand, sondern ein Prozess, der jeden Tag aufs Neue beginnt. Von daher beginnen erfolgreiche Verkäufer jeden Tag mit einem Vertriebsimpuls. Die Gründe hierfür sind relativ einfach, denn jeder Impuls gibt Motivation, setzt einen neuen Fokus und erweitert so gezielt die gedankliche Komfortzone.

Es gibt eine ganze Reihe von psychologischen Effekten, die gerade im Vertrieb eine hohe Relevanz haben und als Vertriebsimpuls ideal sind. Jeder einzelne Impuls hilft, um Kunden besser zu verstehen, ihr Verhalten vorhersehbar zu machen und am Ende so gegebenenfalls auch besser zu verkaufen.

Vertriebsimpulse für die erste Arbeitswoche

Vertriebsimpuls 1: Wahrnehmung ist alles

Das, was Kunden wahrnehmen und interpretieren, ist für Kunden die Basis, auf der sie eine Bewertung für ein Produkt, ein Angebot oder eine Leistung abgeben. Somit ist die Wahrnehmung alles, was zählt. Natürlich sind auch hier Zahlen, Daten und Fakten wichtig, doch die Frage ist letztlich, wie diese präsentiert und wahrgenommen werden. Kleinigkeiten in der Präsentation haben hier oft eine große Wirkung.

Vertriebsimpuls 2: Der erste Eindruck zählt

Oft heißt es, dass man den Inhalt eines Buches nicht auf Grund des Umschlags bewerten sollte. Doch genau das machen Menschen immer wieder. Angebote, Produkte, Lösungen und Leistungen werden auf Grund der Verpackung bewertet und einsortiert.

Vertriebsimpuls 3: Das Gefühl der Gemeinsamkeit

Gleich und Gleich gesellt sich gern – so heißt es zumindest. Auch im Verkauf ist das ein wichtiger Faktor, denn Kunden empfinden oft eine sehr viel stärkere emotionale Verbindung zu einem Produkt bzw. zu einer Leistung, wenn sie damit zu einem exklusiven Kreis von „Auserwählten“ gehören.

Vertriebsimpuls 4: Begonnenes muss auch beendet werden

Menschen neigen dazu, eine einmal begonnene Tätigkeit auch zum Abschluss zu bringen. Lose Enden bilden Denkschleifen, aus die man kaum noch herauskommt. Genau deshalb funktionieren auch Sammleraktionen so gut, denn viele bleiben so lange dran, bis sie die Kollektion komplett haben.

Vertriebsimpuls 5: Alles hat Konsequenzen

Egal, ob Kunden sich für oder gegen ein Angebot oder Produkt entscheiden, beides hat Konsequenzen. Die Frage ist natürlich, welche positiven Konsequenzen erleben sie, wenn sie sich FÜR ein Angebot entscheiden und welche Konsequenzen ergeben sich, wenn sie sich NICHT oder GEGEN ein Angebot entscheiden. Grundsätzlich gilt, dass Kunden Angst vor negativen Konsequenzen haben.

Trainer zum Thema Verkaufen

KeSch Experte

Berater · Trainer · Coach

Experte für Verkäufercoaching und Teamentwicklung

KeSch Expertin

Berater · Trainer · Coach

Expertin für Vertrieb und Einkauf in der Türkei

KeSch Experte

Berater · Trainer · Coach

Experte für Negotiation im Einkauf in Arabien

Vertriebsimpulse für die zweite Arbeitswoche

Vertriebsimpuls 6: Ein Detail überstrahlt oft das ganze Bild

Oft gibt es bei Angeboten, Produkten, Lösungen und Leistungen einzelne extrem positive Merkmale, die eventuell nicht vorhandene Eigenschaften so überstrahlen, dass diese zunehmend in den Hintergrund treten. Hier gilt es, Kunden genau zuzuhören und im Gespräch zu ergründen, was wirklich wichtig für sie ist.

Vertriebsimpuls 7: Der physische Kontakt verändert alles

Jedes Produkt und jedes Angebot haben ihren eigenen wahrgenommenen Wert. Dieser Wert lässt sich durch Kontakt bzw. Nutzung so erhöhen, dass Kunden bei wirklich guten Angeboten, Produkten, Lösungen und Leistungen über den Kontakt bzw. die Nutzung eine emotionale Bindung aufbauen. Das hat natürlich auch eine direkte Auswirkung auf die Entscheidung.

Vertriebsimpuls 8: Träume wahr werden lassen

Kunden brauchen ein gutes Gefühl dafür, wie sich das Ergebnis anfühlt, wenn sie sich für ein Angebot entscheiden. Je besser es gelingt, hier ein wirklich gutes Bild zu zeichnen, umso eher werden sie sich für ein Angebot entscheiden.

Vertriebsimpuls 9: Einfach, problemfrei und schnell

Menschen lieben es, wenn etwas einfach ist und sie möglichst ohne weiteren Aufwand schnellstmöglich in den Besitz eines Angebots kommen. Grundsätzlich gilt es, Barrieren zu vermeiden und es ihnen so einfach wie nur möglich zu machen.

Vertriebsimpuls 10: Zugaben und Schnäppchen

Für viele ist nicht nur Geiz geil, sondern manch einer ist von Natur aus immer auf der Suche nach einem guten Deal. Gut platzierte Zugaben und wahrgenommene Schnäppchen sind hier ein Schlüssel, um Kunden für sich zu gewinnen.

Redner zum Thema Verkaufen

Carsten Maschmeyer

Redner

Without Net-Working, it’s Not-Working

Daniela Ben Said

Redner · Trainer · Coach

Als Rednerin ist Daniela Ben Said Energie und Entertainment pur. Kaum ein Zuhörer kann sich in ihren Live-Shows ihrem Humor und ihrer Kompetenz entziehen.

Joachim Skambraks

Redner · Berater · Trainer · Coach

Der Redner Joachim Skambraks bietet in Vortrag und Keynote viele Aha-Erlebnisse und vermittelt neben unterhaltsamen Geschichten vor allem auch wertvolle Informationen.

Vertriebsimpulse für die dritte Arbeitswoche

Vertriebsimpuls 11: Worte helfen bei der Entscheidung

Artikel, Beiträge, Bewertungen und Rezensionen helfen Menschen, um der eigenen Beurteilung ein Fundament bzw. einen Rahmen zu geben. Automatisch suchen Menschen gedanklich nach den passenden Worten, um ihrer Meinung und ihrem Gefühl für die Entscheidung ein Fundament zu geben.

Vertriebsimpuls 12: Der erste Eindruck zählt – der letzte bleibt

Es gibt keine zweite Chance für einen ersten guten Eindruck. Deshalb sollte jede Präsentation gleich von Anfang an einen guten Eindruck hinterlassen. Doch der letzte Eindruck ist das, was hängen bleibt. Von daher sollte gerade der Abschluss einer Präsentation sitzen, damit Kunden handeln.

Vertriebsimpuls 13: Storys und Beispiele wirken

Die passenden Storys und Beispiele helfen dabei, Kunden verstärkt gedanklich zu erreichen. Dadurch lassen sich Überlegungen und Handlungen von Kunden steuern und wenn gewünscht, in eine bestimmte Richtung bewegen.

Vertriebsimpuls 14: Jeder einzelne Impuls hilft

Kunden haben von Natur aus unterschiedliche Wahrnehmungskanäle, um Inhalte zu einzelnen Angeboten, Produkten, Lösungen und Leistungen aufzunehmen. Doch je mehr bestärkende Informationen sie erhalten, umso mehr wächst das Vertrauen in das jeweilige Angebot.

Vertriebsimpuls 15: Auf der langen Bank

Viele Menschen neigen dazu, Entscheidungen auf die lange Bank zu verschieben. Doch eine Entscheidung, die nicht sofort bzw. innerhalb von 72 Stunden getroffen wird, wird meist nie getroffen. Von daher braucht es in jedem Verkaufsgespräch nicht nur viele gute Gründe, warum Kunden sich entscheiden sollten, sondern sie brauchen auch mindestens EINEN guten Grund, um sich JETZT zu entscheiden.

Trainer zum Thema Verkaufen

Sven Phillips

Redner · Berater · Trainer · Coach

Das was im Vertrieb und bei der Akquise wirklich zählt sind Resultate. Meiner Meinung nach können gute bis sehr gute Resultate nur von den denjenigen gezeigt & gelehrt werden, die selbst diese Resultate auch erzielen! - Vorbild statt Theorie!

KeSch Experte

Berater · Trainer · Coach

Experte für Führungstrainings und Vertriebsschulung Retail

KeSch Experte

Berater · Trainer · Coach

Experte für Führungskräftetraining und internationaler Verkauf

Vertriebsimpulse für die vierte Arbeitswoche

Vertriebsimpuls 16: Ein Kauf zieht meist weitere Käufe nach sich

Entscheiden Kunden sich für ein Produkt, dann neigen sie in vielen Fällen dazu, weitere passende Produkte zu erwerben, um dadurch ein passendes Gesamtbild zu erhalten.

Vertriebsimpuls 17: Kunden wissen alles (besser)

Grundsätzlich sollte man sich immer darüber im Klaren sein, dass Kunden vieles Wissen und gut informiert sind. Doch oft haben sie auch das Gefühl, alles besser zu wissen. Sicherlich ist das eine gewisse Form von Selbstüberschätzung, die man als Verkäufer erkennen muss und mit der es umzugehen gilt.

Vertriebsimpuls 18: Auch vage Aussagen werden gerne akzeptiert

Kunden neigen dazu, nicht nur konkreten Zahlen, Daten und Fakten zu vertrauen, sondern auch allgemeingültige und vage Aussagen zu akzeptieren, so lange diese stimmig und leicht verständlich sind. Oft werden über diesen Weg auch Fakten durch Annahmen ersetzt.

Vertriebsimpuls 19: Künstliche Verknappung wirkt

Das, was nur begrenzt vorhanden ist, wird eher wahrgenommen und verkauft, als das, was immer verfügbar ist. Deshalb wirken Sonderaktionen und begrenzte Kontingente, damit Kunden die Entscheidung nicht auf die lange Bank schieben.

Vertriebsimpuls 20: Lebendige und bildhafte Sprache

Sowohl im geschriebenen Text, als auch im persönlichen Gespräch, sind es Sprache und Wortwahl, die wirken. Gerade eine direkte und lebendige Sprache wirkt intensiver, als Formulierungen, die durch den Rücken in die Brust treffen. Eine bildhafte Sprache erzeugt Bilder in den Köpfen der Kunden und versetzen sie so in eine mögliche Zukunft.


Fazit

Ideal ist es, jeden Tag mit einem Vertriebsimpuls zu beginnen, um diesen dann den ganzen Tag über wirken zu lassen. Am Ende des Tages sammelt man in seinem persönlichen Erfolgstagebuch die Auffälligkeiten und Informationen, die einem im Laufe des Tages begegnet sind.

Redner zum Thema Verkaufen

Harald Kopeter

Redner · Berater

Wer Harald Kopeter bereits live erleben konnte, sagt, dass der Vortrag ...​... ihr Publikum begeistert und mitreißt... die Menschen zu neuen Denkweisen und aktivem Handeln inspiriert... authentisch und persönlich ist

Manfred Aull

Redner · Berater · Trainer · Coach

Ich optimiere Ihren B2B-Vertrieb und höre nicht auf bis der erfolgreich ist



Möglicherweise sind folgende Ratgeberbeiträge auch für Sie interessant: