Verkaufscoach gesucht? Viele gute Verkaufscoaches finden Sie hier!

Ein Verkaufscoach hilft Verkäufer dabei, sich ihrer Handlungen und Gewohnheiten besser bewusst zu werden. Er gibt nicht nur Seminare bzw. Trainings, sondern begleitet auch oft Verkäufer bei ihrer Tätigkeit, bspw. im Außendienst. So übernimmt ein Verkaufscoach nicht nur die Aufgabe eines Trainers, sondern auch die eines Sparringpartners.


Auszug aus unserem Verzeichnis: Verkaufscoach

Dieter Schnaubelt

Redner · Trainer · Coach

Ihre Erfolgsschmiede für Vertrieb Führung und Persönlichkeit

KeSch Experte

Berater · Trainer · Coach

Experte für Vertriebscoaching und Vertriebsoptimierung

Kesch Expertin

Berater · Trainer · Coach

1. Wie gelingt Verkaufen im Premium Segment?

Oft hört man von „schwachen“ Verkäufern, dass Kunden heute an allen Ecken und Enden sparen und Geiz geil ist. Ein Verkaufscoach zeigt Schritt für Schritt, warum diese Glaubenssätze nur einen Teil der Realität abbilden und weshalb Verkaufen im Premium-Segment nach anderen Regeln spielt.

Entscheidend ist, dass man seinen Markt und die zugehörigen Spielregeln kennt. Der Verkaufscoach hilft hier Schritt für Schritt weiter, damit Verkaufen im Premium-Segment gelingt.

2. Wohin führt der erste Schritt mit dem Verkaufscoach?

Der erste Schritt besteht darin, das Prinzip Premium zu verstehen und seinen eigenen Markt zu finden. Gemeinsam mit dem Verkaufscoach geht es darum, die einzelnen Segmente des Marktes zu erkennen und herauszufinden, welches Segment nach welchen Regeln spielt.

Betrachtet man das heutige Marktgeschehen, dann zeigt es sich, dass es eine grobe Aufteilung in einen Klassen- und in einen Massenmarkt gibt. Im Massenmarkt agieren Unternehmen nach dem Discounter- bzw. Systemgastronomieprinzip. Hier werden standardisierte Angebote, Produkte, Lösungen und Leistungen zu möglichst günstigen Preisen für eine jeweils passende Zielgruppe positioniert. Der Massenmarkt hingegen setzt auf höchst individuelle, hochwertige und luxusorientierte Produkte und Leistungen.

Gemeinsam mit dem Verkaufscoach werden hier die entsprechenden Merkmale so konkret wie möglich herausgearbeitet, um das eigene Angebot zu positionieren.

Auszug aus unserem Verzeichnis: Verkaufscoach

Joachim Skambraks

Redner · Berater · Trainer · Coach

Klare Positionierung + überzeugende Performance = starke Ergebnisse

Werner F. Hahn

Trainer · Coach

Ich coache Verkäufer in ihrem Tagesgeschäft und begleite sie zu ihren Kunden/Interessententerminen. Nach jedem Gespräch gibt es ein Feedback.

KeSch Experte

Berater · Trainer · Coach

Experte für Führungstrainings und Vertriebsschulung Retail

3. Wie analysieren Verkaufscoach und Verkäufer den Markt?

Der Verkaufscoach zeigt, auch der Klassen- bzw. Massenmarkt hat jeweils seine eigenen Spielregeln. So gibt es im Massenmarkt zwei große Segmente: Im einen Segment befinden sich Kunden, die viel Geld und wenig Zeit haben. In dem anderen Segment befinden sich Kunden, die viel Geld und viel Zeit haben. Mit dem Verkaufscoach lassen sich ähnliche Segmente auch im Premium-Segment definieren. Hier finden sich beispielsweise Kunden, die viel Geld und wenig Zeit bzw. viel Geld und viel Zeit haben. Gemeinsam mit dem Verkaufscoach lassen sich die jeweiligen Segmente zerlegen und herausarbeiten, welche Punkte zum eigenen Business passen und welche nicht.

Entscheidend ist, dass jeder Markt nach seinen eigenen Regeln spielt. Geht es nun darum, das eigene Angebot im Premium-Segment zu positionieren, dann gilt es hier die entsprechenden Spielregeln herauszuarbeiten.

Der Verkaufscoach macht deutlich: Angebote, Produkte, Lösungen und Leistungen im Premium-Segment haben

  • besondere Eigenschaften,
  • sind qualitativ hochwertig,
  • technisch perfekt,
  • besitzen einen hohen Wert,
  • sind hochwertig verarbeitet und nachhaltig produziert oder
  • sie bieten einen großen Nutzen.

Alles gute Gründe, die einen hohen Preis rechtfertigen. Mit dem Vertriebscoach gilt es, alle relevanten Merkmale so herauszuarbeiten, dass man im Premium-Segment aktiv und erfolgreich agieren kann.

4. Videobeispiele guter Verkaufscoaches

Wie Sie Menschen mit Storys begeistern und Kunden gewinnen

Wie Neukundengewinnung wieder Spaß macht

Verkaufen im Ausland

Vortrag: Warum kaufen wir?

Beschwerdemanagement: Hast Du zufriedene Kunden?

Vortrag: Nicht um jeden Preis

So geht Kaltakquisition: Das Akquise-Gespräch!

5. Wie funktioniert Verkaufen im Premium-Segment?

Ab einem bestimmten Punkt braucht es einen Verkaufscoach, der mit den richtigen Fragen und Anregungen hilft, um die eigenen Glaubenssätze über Bord zu werfen und sich dem Premium-Segment zu stellen.

Im Kern stellt ein Verkaufscoach folgende Fragen:

  1. Welches Problem wird gelöst?
  2. Wie wird das Problem gelöst?
  3. Für wen wird das Problem gelöst?
  4. Genügt die Qualität den Ansprüchen der potenziellen Kunden?
  5. Was zeichnet die Lösung im Kern aus und welche Besonderheiten gibt es?
  6. Gibt es eine Story zum Angebot, die potenzielle Kunden emotional anspricht?
  7. Passt die Außendarstellung und das Branding zur gewünschten Zielgruppe?
  8. Ist das Angebot seinen Preis wert?
  9. Welche Erwartungshaltungen werden bedient?
  10. Wie beeinflusst das Angebot das Leben der Zielgruppe?

Diese Fragen gilt es erschöpfend zu beantworten. Oft braucht das einige Anläufe, denn die Tragweite der Antworten geht über viele Ebenen hinweg. Ein Verkaufscoach ist hier ein idealer Wegbegleiter, um die passenden Antworten zu finden.

6. Was zeichnet erfolgreiche Verkäufer im Premium-Segment aus?

Spielt das gesamte Unternehmen mit allen Angeboten, Produkten, Lösungen und Leistungen im Premium-Segment, dann liegt es am Ende am Verkäufer, ebenso Premium zu verkaufen. Mit einem Verkaufscoach werden hier die entsprechenden Fähigkeiten und Fertigkeiten erarbeitet.

Der Verkaufscoach definiert das Fundament aus

  • einer gewinnenden Persönlichkeit,
  • umfangreiches Wissen zu den Produkten, Angeboten, Lösungen und Leistungen,
  • sowie ein hohes Maß an Stil, Selbstsicherheit, Selbstbewusstsein, Disziplin und Selbstkontrolle.

Der Premium-Verkäufer weiß durch Souveränität, Aufmerksamkeit, Präzision und Verbindlichkeit zu überzeugen. Alles Punkte, die gemeinsam mit dem Verkaufscoach im Detail erarbeitet und mit Leben erfüllt werden.

Im Kern geht es dem Verkaufscoach um fünf Kompetenzen:

  1. Die Einstellung: Verkaufen ist Kopfsache. Gerade im Premium-Segment sind es die zentralen Regeln, Werte, Prinzipien und Glaubenssätze, die über Sieg oder Niederlage entscheiden. Der Verkaufscoach arbeitet mit dem Verkäufer an den entsprechenden Punkten, so dass die Einstellung nicht nur auf Premium gebürstet erscheint, sondern durch und durch Premium ist.
  2. Fachwissen: Gerade im Premium-Segment ist das Fachwissen fundamental. Praktisch auf jede Frage braucht es eine passende Antwort mit den dazugehörenden Hintergrundinformationen. Premium-Kunden sind anspruchsvoll und wollen viel, meist sogar sehr viel, über das jeweilige Angebot wissen. Mit dem Verkaufscoach gilt es hier, so präzise wie möglich alle nur denkbaren Antworten herauszuarbeiten, so dass Premium-Kunden die Antworten erhalten, die sie benötigen. Der Coach achtet auch darauf, dass Verkäufer ihre Kunden nicht mit Fachwissen „erschlagen“, sondern nur das erzählen und zeigen, was für den jeweiligen Kunden relevant ist.
  3. Emotionen: Verkaufen ist immer ein höchst emotionaler Prozess. Heute wissen wir, dass praktisch alle Entscheidungen emotional getroffen und erst im Nachgang rational begründet werden. Gerade im Premium-Segment gilt es, mit Emotionen zu agieren, um sein eigenes Premium-Segment zu erschaffen und mit Leben zu erfüllen. Der Verkaufscoach hilft, um hier die passenden Elemente zusammenzustellen, so dass am Ende ein emotionaler Gesamteindruck entsteht.
  4. Persönlichkeit: Der Verkaufscoach macht es deutlich – Kunden im Premium-Segment kaufen nicht einfach ein Produkt oder eine Leistung von einem x-beliebigen Verkäufer. Der Verkäufer im Premium-Segment muss seinerseits Premium ausstrahlen. Hier spielen die Persönlichkeit, das Auftreten, die Sprache und das gewisse Extra zusammen. Gemeinsam mit dem Verkaufscoach lassen sich schrittweise alle notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten für einen souveränen, stilvollen und überzeugenden Auftritt erlernen.
  5. Timing: Das richtige Wort zur richtigen Zeit öffnen Tür und Tor. Hier ist ein Verkaufscoach ein idealer Wegbegleiter und Türöffner. Gerade im Premium-Segment ist es wichtig, sich Zeit für seinen Kunden zu nehmen und sich darüber Klarheit zu verschaffen, um welche Ziele es geht und was der Kunde wünscht. Mittels einem Verkaufscoach lässt sich hier eine passende Customer Journey entwickeln, die den Premium-Kunden bis zur Entscheidung begleitet.

Auszug aus unserem Verzeichnis: Verkaufscoach

KeSch Experte

Berater · Trainer · Coach

Experte für Verhandlungsschulung Mexiko

Kirsten Germann

Redner · Berater · Trainer · Coach

Lösungsansätze durch Eigenreflexion finden. Die Frage hinter der Frage stellen. Hilfe zur Selbsthilfe.

Thorsten Michael Rau

Trainer · Coach

Seit mehr als 15 Jahren gehört Thorsten Michael Rau zu den gefragten Experten im Vertriebstraining. Als ausgebildeter Verkäufer, Verkaufstrainer und Autor mit erstklassigen Referenzen steht sein Name für ein hohes Maß an Qualität. Mit über 25 Jahren eigener Vertriebserfahrung sind seine Seminare...

7. Welche Themen vermittelt ein Verkaufsoach?

Grob gesagt geht ein Verkaufscoach auf alle verkaufsrelevanten Themen ein, die für seinen Coachee wichtig sind:

  • Gesprächsvorbereitung
  • Ideen für den Gesprächseinstieg
  • Kundenergründung bzw. Bedarfsermittlung
  • Präsentation
  • Einwand- und Preisverhandlung
  • Abschlusstechniken
  • Gesprächsnachbereitung
  • Umgang mit Stress und Ängsten
  • Organisation
  • Selbstmotivation

8. Fazit in Sachen Verkaufscoach

Verkaufen im Premium-Segment ist, sofern man die Regeln kennt, richtig positioniert ist und das passende Angebot hat, gleichermaßen anspruchsvoll wie lukrativ. Ein Verkaufscoach hilft, um eine solide Basis zu finden, seinen Markt zu verstehen und potenzielle Kunden einzuschätzen. Gemeinsam mit einem Verkaufscoach gilt es, seine Marktchancen bis ins Detail zu analysieren und potenzielle Kunden zu analysieren. An dieser Stelle müssen viele tiefgehende Fragen gestellt und beantwortet werden. Danach geht es, gemeinsam mit dem Verkaufscoach, daran, die Antworten umzusetzen, eine solide Argumentationskette zu bilden und eine Präsentation zu skizzieren, die Premium ist.

Verkaufen im Premium-Segment hat nichts mit einem netten Smalltalk zu tun. Ganz im Gegenteil. Mit dem Verkaufscoach gilt es, Kunden auf hohem Niveau zu begegnen. Verkaufen im Premium-Segment heißt aber auch, Geduld zu bewahren und das eigene Durchhaltevermögen zu trainieren. Kunden in diesem Bereich lassen sich gerne bei ihrer Entscheidung Zeit.

Doch eines wird an allen Stellen mehr als deutlich: Sofern man nicht schon im Premium-Segment aktiv und erfahren ist, braucht es praktisch immer einen Verkaufscoach, um hier die entsprechenden Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlernen und zu verfeinern.

Auszug aus unserem Verzeichnis: Verkaufscoach

Dieter Lange

Redner · Trainer · Coach

Sieger erkennt man am Start - Verlierer auch.

Daniela Ben Said

Redner · Trainer · Coach

Also Coach ist Daniela A. Ben Said sehr hart. Doch sie bringt Sie wirklich weiter!

KeSch Experte

Berater · Trainer · Coach

Experte für Key Account Management Frankreich



Möglicherweise sind folgende Ratgeberbeiträge auch für Sie interessant: