Verkaufen lernen: Hier finden Sie Tipps und Trainer, um besser zu verkaufen!

Erfolgreich verkaufen zu lernen ist ein langfristiger Prozess. Denn Wissen ist das eine, tun das andere. Manche Menschen müssen verkaufen weniger lernen als andere, da sie schon gute „Grundlagen“ für sich persönlich automatisiert haben. Dennoch haben Verkäufer niemals ausgelernt. Denn der Markt und die Wettbewerbsbedingungen ändern sich viel zu oft, als dass man sagen könnte, man kann im Bereich Verkaufen nichts mehr lernen.


Verkaufstrainer, die entscheidend beim Verkaufen lernen unterstützen:

Dieter Schnaubelt

Redner · Trainer · Coach

Ihre Erfolgsschmiede für Vertrieb Führung und Persönlichkeit

hardy scholtyssek

Berater · Trainer · Coach

Hier zitiere ich gerne einen Trainingsteilnehmer = Hans-Georg Hammer: "Mehr als nur ein Trainer...eben Training mit H-H-H — Hirn, Herz & Humor — und einer großen Portion Realitätsbezug."

1. Verkaufen lernen – was ist der Unterschied zwischen Siegern und Verlierern?

Verkaufen lernen basiert auf drei zentrale Themen, welche von Siegern besetzt sind: Selbstsicherheit, Kompetenz und unkonventionelles Handeln. Sieger begeistern, hören zu, wissen, worauf es ankommt und haben immer noch eine gute Idee in der Hinterhand. Dadurch gewinnen sie zunehmend an Sicherheit, welche auch auf ihre Umgebung ausstrahlt. Diese wiederum reagiert positiv, was für einen zusätzlichen Schub an Selbstvertrauen sorgt.

Verkaufen lernen setzt voraus, dass man bereit ist, aus Misserfolgen zu lernen und dabei zu entdecken, wie etwas besser funktioniert. Doch nicht nur die Misserfolge werden analysiert, sondern auch die eigenen Angebote. Jedes Angebot hat etwas Einmaliges, das in den Mittelpunkt gestellt werden kann. All das macht Verkaufen lernen von Siegern zu einer spannenden Disziplin.

Natürlich stellen die Begriffe Sieger und Verlierer zwei extreme Pole dar. Gerade diese beiden Pole machen deutlich, warum Verkaufen lernen so essentiell wichtig ist. Sieger bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Verkäufer zu den Besten der Besten gehört. In dieser Riege von Top-Verkäufern wird auf anderem Niveau gejammert – wenn überhaupt.

Top-Verkäufer

  • sind zufriedener, als die meisten anderen Verkäufer,
  • erscheinen auch im knallharten Wettbewerb unerreichbar und
  • feiern dort Erfolge, wo andere scheitern.

Top-Verkäufer glauben an sich sowie an ihren eigenen Fähigkeiten. Sie lieben auch ihr zu verkaufendes Produkt. Oft hilft hier schon allein der Glaube, um Berge zu versetzen. Klingt vielleicht banal, doch dieser Glaube ist es, der die eigene Stimmung hebt und dabei hilft, das Produkt bzw. die Dienstleistung mit Begeisterung zu präsentieren und zu verkaufen.

Erfolg im Verkauf hat letztlich sehr viel mit Wahrnehmung, Selbstwahrnehmung und Motivation zu tun. Erfolgreich zu verkaufen ist vergleichbar mit Jonglieren. Für den Außenstehenden sieht es unglaublich leicht aus. Fast so, als könnte jeder aus dem Stand heraus Jonglieren lernen.

2. Warum beginnt Verkaufen lernen mit der richtigen Vorbereitung?

Sieger im Verkaufen wissen alles über ihre Angebote, Produkte, Lösungen und Leistungen. Dadurch erhalten sie eine große Portion Sicherheit und können vor Kunden entsprechend souverän und sicher präsentieren. Doch Verkaufen lernen bedeutet auch, zu wissen, dass es nicht so sehr darauf ankommt, was man selbst weiß. Entscheidend ist, was am Ende die Kunden wissen. Top-Verkäufer beschäftigen sich sehr intensiv mit dem eigenen Angebot und auch mit den Vor- und Nachteilen der Wettbewerber. Sie kennen nicht nur ihre eigenen Angebote, sondern auch die der Wettbewerber.

Verkaufen lernen bedeutet, dass eigene Fachwissen kontinuierlich zu erweitern, jeden Stein umzudrehen und fleißig an sich selbst zu arbeiten. All das gibt nicht nur Sicherheit im Verkauf, sondern jede Menge Selbstbewusstsein im Umgang mit Kunden. Denn praktisch all seine Fragen können aus dem Stand heraus beantwortet werden und Einwände lassen sich auf kurzem Wege schnell entkräften. Für Kunden ist das perfekt, denn das vermittelt ihnen gleich von Anfang an das gute Gefühl, es mit einem kompetenten Gesprächspartner zu tun zu haben.

Top-Verkäufer lassen sich auf ihren jeweiligen Kunden ein und stecken ihn mit der eigenen Stimmung an. Allerdings funktioniert das in beide Richtungen. Gute Laune überträgt sich genauso auf Kunden, wie Unsicherheit. Klar ist, dass Erfahrung, Kompetenz und Selbstbewusstsein Gelassenheit ausstrahlen. Das begeistert Kunden und hilft ihnen dabei, schneller Ja zu sagen.

3. Videobeispiele: Verkaufen lernen

4. Weshalb bedeutet Verkaufen lernen kontinuierliche Weiterbildung?

Top-Verkäufer bleiben immer am Ball. Denn alles verändert sich. Weiterbildung ist an dieser Stelle alles. Echte Sieger investieren hier gerne Zeit und Geld, um sich kontinuierlich und systematisch weiterzubilden.

Doch Weiterbildung ohne Kontrolle läuft meist ins Leere. Deshalb bedeutet Verkaufen lernen auch, sich in Selbstkontrolle zu üben. Top-Verkäufer wissen, dass letztlich alles messbar ist. Hier kommt es nur darauf an, die jeweiligen Messkriterien festzulegen und diese systematisch und kontinuierlich zu messen. Im Bereich Internet sind es die typischen Messkriterien wie Seitenbesucher, Nutzungsdauer der Seite etc. Im Verkauf sind es die Anzahl der Kontakte, die Abschlüsse, die durchschnittlichen Umsätze etc.

Verkaufen lernen heißt also auch, seine Quoten zu kennen und diese als Standard für den Vergleich mit Kollegen zu nutzen. Dadurch haben Top-Verkäufer ein Frühwarnsystem. Sie erkennen rechtzeitig, wenn etwas in eine falsche Richtung läuft, weil die Zahlen nicht mehr stimmen. Erfolgreiche Verkäufer schaffen sich also ein solides Fundament für den Erfolg.

Verkaufstrainer, die entscheidend beim Verkaufen lernen unterstützen:

Manfred Aull

Redner · Berater · Trainer · Coach

Ich optimiere Ihren B2B-Vertrieb und höre nicht auf bis der erfolgreich ist

Dieter Lange

Redner · Trainer · Coach

Sieger erkennt man am Start - Verlierer auch.

5. Weshalb ist Verkaufen lernen der Schlüssel zum Kunden?

Verkaufen lernen vermittelt die Fähigkeit, um effizient und effektiv mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Top-Verkäufer finden durch ihre verbindliche und zuverlässige Art immer einen guten Draht zu Kunden. Gerade im ersten Gespräch wissen Top-Verkäufer, dass es hier einige zentrale Regeln gibt:

  1. Weniger behaupten, sondern mehr Fragen stellen, um den Kunden besser zu verstehen,
  2. Kundenaussagen aufnehmen und weiterentwickeln und
  3. den Kunden entscheiden lassen, wie es konkret weitergeht.

Das ist der erste Schlüssel, um Kunden für sich zu gewinnen. Der zweite Schlüssel liegt in der Kombination aus Schlagfertigkeit und Kompetenz. Hier gilt es, Fragen und Einwände von Kunden sofort aufzugreifen und zu erwidern.

Top-Verkäufer lassen sich auf den jeweiligen Kunden ein.

6. Warum bedeutet Verkaufen lernen Probleme lösen?

Es geht immer um drei zentrale Fragen:

  1. Welches Problem wird gelöst?
  2. Wie wird das Problem gelöst?
  3. Für wen wird das Problem gelöst?

Top-Verkäufer kennen nicht nur ihre Top-Kunden, sondern sie (er)kennen auch ihre Probleme, Sorgen und Nöte. Doch die Kenntnis alleine reicht noch nicht. Top-Verkäufer verstehen es, diese Herausforderungen aufzugreifen – und die passenden Lösungen zu präsentieren.

Noch einmal, es kommt weniger darauf an, was man selbst über die eigenen Produkte, Angebote und Lösungen weiß, entscheidend ist, was die Kunden wissen. Doch Verkaufen lernen heißt auch hier, niemals davon auszugehen, dass Kunden wirklich alles über die Produkte, Angebote, Lösungen und Leistungen wissen (wollen). Top-Verkäufer machen ihren Kunden immer wieder auf die eine oder andere Art und Weise deutlich, welche Vorteile die Angebote haben und an welchen Stellen sich diese vom Wettbewerb abgrenzen.

Verkaufen lernen ist letztlich immer Service im Sinne der Kunden.

Verkaufstrainer, die entscheidend beim Verkaufen lernen unterstützen:

Jens Löser

Redner · Berater · Trainer · Coach

Jens Löser ist Gründer von Löser Consulting - Experten für Führung und Vertrieb. Löser Consulting bietet ganzheitliche Lösungen für alle Aspekte des Vertriebs aus einer Hand: Personalentwicklung - Vertriebsberatung - Personalberatung

Heiko T. Ciesinski

Redner · Trainer

Kundenbeziehungen sind wie Liebesbeziehungen – die Liebe zum Kunden muss genau so gepflegt werden, wie die Liebe zum Partner, damit sie wachsen und sich entfalten kann.

7. Wieso bedeutet Verkaufen lernen, den Verkauf zum Abschluss zu bringen?

Top-Verkäufer, also die echten Sieger, wissen, wie sie sich und ihre Produkte, Angebote, Lösungen und Leistungen ins rechte Licht rücken und wirkungsvoll präsentieren. Doch auch hier liegt der entscheidende Unterschied darin, dass Top-Verkäufer grundsätzlich davon ausgehen, dass sie den Auftrag erhalten. Für sie ist es die logische Konsequenz ihres gesamten Handelns.

Verkaufen lernen betrachtet den gesamten Verkaufsprozess aus der Vogelperspektive. Entscheidend hierbei ist das richtige Timing. Drängt man zu früh auf einen Abschluss, dann kann das den Kunden abschrecken – weil er noch nicht bereit ist. Verpasst man die Chance, den Verkauf abzuschließen, dann lässt man oft den Kunden mit leeren Händen stehen.

Verkaufen lernen heißt also auch,

  1. den Kunden verstehen lernen,
  2. seine Kaufbereitschaft erkennen lernen und
  3. den Verkauf bewusst zum Abschluss bringen lernen.

8. Fazit

Ein Top-Verkäufer zu werden ist also möglich, wenn man sich dafür entscheidet und bereit ist, alles Notwendige dafür zu tun. Der Verkaufserfolg kommt dann meist von ganz alleine. Zufriedene Kunden sind dann Multiplikatoren für weitere Verkaufserfolge. Verkaufen lernen ist also nicht nur etwas für Sieger, sondern auch für diejenigen, die in ihrem Bereich zum Sieger bzw. Top-Verkäufer aufsteigen wollen.

Verkaufstrainer, die entscheidend beim Verkaufen lernen unterstützen:

Thorsten Michael Rau

Trainer · Coach

Seit mehr als 15 Jahren gehört Thorsten Michael Rau zu den gefragten Experten im Vertriebstraining. Als ausgebildeter Verkäufer, Verkaufstrainer und Autor mit erstklassigen Referenzen steht sein Name für ein hohes Maß an Qualität. Mit über 25 Jahren eigener Vertriebserfahrung sind seine Seminare...

KeSch Expertin

Berater · Trainer · Coach

Expertin für Messetraining und Sales Training in Italien



Möglicherweise sind folgende Ratgeberbeiträge auch für Sie interessant: