Vortrag über Suchmaschinenmarketing gesucht? Hier sind gute Redner!

Redner, die einen Vortrag zum Thema Suchmaschinenmarketing halten, zeigen anschaulich auf, wie Suchmaschinenmarketing gelingt. Die Redner selbst, die einen solchen Vortrag bieten, haben in diesem Bereich in der Regel eine langjährige Expertise. Für das Publikum sind solche Vorträge interessant und unterhaltsam, da sie meist sowohl beruflich als auch privat mit den Auswirkungen von erfolgreichem Onlinemarketing in Kontakt kommen.


Redner, die einen Vortrag über Suchmaschinenmarketing halten:

Christian Spancken

Redner · Berater · Trainer

„Digital zu denken bedeutet: an den Kunden denken, seine Sicht einnehmen und seine Wünsche erfüllen – nicht nur die Wünsche nach Produkten und Services, sondern auch nach Mitbestimmung und sinnvoller Kommunikation.“

1. Wie teilt ein Redner in einem Vortrag Suchmaschinenmarketing ein?

Suchmaschinenmarketing (SEM) – eine Disziplin mit vielen Gesichtern. Wir alle finden Anzeigen auf Websites und in Newsportalen als auch innerhalb von Suchergebnissen. Auffällig dabei ist, dass heute viele dieser Anzeigen uns zum einen irgendwie sehr bekannt vorkommen, weil uns diese auf die gleiche oder ähnliche Weise immer wieder begegnen. Zum anderen ist es aber auch so, dass einige von ihnen sich zumindest an aktuellen Interessen orientieren.

Suchmaschinenmarketing besteht aus:

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) = Search Engine Optimization bzw. organisches Suchmaschinenmarketing
  • Suchmaschinenwerbung (SEA) = Search Engine Advertising) bzw. schalten von Anzeigen

Im Vortrag erfahren so manche staunenden Zuhörer vom Redner, wie sich die Kosten für die Anzeigen bei Google und Co. entwickelt haben: Noch vor ein paar Jahren kostete ein Klick auf eine Anzeige bei Google nur wenige Cent. Heute belaufen sich die Kosten pro Klick (CPC) leicht auf mehrere Euro. Extrem beliebte Keywords in einem hoch umkämpften Bereich können schon mal 20, 50 oder mehr Euro pro Klick (!) kosten. Schnell wird hier deutlich, dass Suchmaschinenmarketing (SEM) schnell viel Geld verschlingen kann.

Redner geben im Vortrag oft praxiserprobte Tipps, damit das Geld gut investiert wird und die Werbung bestmöglich ins Ziel trifft. Denn genau das ist der Vorteil von Suchmaschinenmarketing: Wer Anzeigen schalten möchte, kann die Werbung zielgruppenscharf und auf das Keyword optimiert ausspielen.

2. Wie helfen Redner beim Suchmaschinenmarketing?

Grundsätzlich muss man die Werbung im Internet in zwei Kategorien unterscheiden. Zum einen finden wir an allen Ecken und Enden sogenannte Display-Anzeigen. Diese Anzeigen sind am ehesten mit klassischen Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften zu vergleichen. Sie werden von sogenannten Display-Ad-Netzwerke geschaltet und in den entsprechenden Medien platziert. Meist werden diese Anzeigen auf Grund der Interessen und der Bewegung im Internet ausgespielt. Man kennt das – Suchanfragen werden beispielsweise auf Amazon gestellt. Darauf basierend begegnen uns immer wieder ähnliche Anzeigen zum Produkt bzw. zu ähnlichen Produkten aus der gleichen Kategorie.

Neben eigenständigen Display-Ad-Netzwerken werden solche Anzeigen unter anderem auch von Google ausgespielt. Als Suchmaschine und Datensammler hat Google oft einen sehr guten Einblick in die Interessen von Menschen und deren Vorlieben. Dadurch können Display-Anzeigen maßgeschneidert ausgespielt werden. Deshalb beginnen viele Anzeigen auch direkt in den Suchergebnissen bei Google. Aktuell werden sie mit einer entsprechenden Kennzeichnung direkt als erste Ergebnisse innerhalb der Ergebnisseite ausgespielt. Im Grunde genommen beginnt genau an dieser Stelle Suchmaschinenmarketing (SEM).

SEA Tipps von einem Redner aus einem Vortrag zum Thema Suchmaschinenmarketing:

  1. Erstellung, Bewertung und Optimierung von Zielseiten, so dass diese für Suchmaschinen und Suchanfragen relevant sind.
  2. Auswahl von geeigneten Keywords.
  3. Erstellung von Anzeigen mit geeigneten Überschriften, Hauptpunkten und Inhaltsangaben, so dass interessierte Kunden auf sie klicken und so auf die inhaltlich passende relevante Seite geleitet werden.
  4. Testen, Optimieren und Überwachen von Anzeigen und Anzeigenkampagnen, so dass diese stets optimal aufgestellt sind und die Ergebnisse liefern, die erwartet werden.

Ein erfahrener SEA Redner weiß, worauf es in Sachen Suchmaschinenmarketing (SEM) ankommt. Auf der einen Seite gilt es, die Zielseiten so zu optimieren, dass diese relevant sind und passen. Diese Disziplin wird durch die Suchmaschinenoptimierung (SEO) abgedeckt und durch Suchmaschinenwerbung (SEA) ergänzt. Beides zusammen ergeben das Gesamtpaket unter der Überschrift Suchmaschinenmarketing (SEM).

Mit anderen Worten: SEO + SEA = SEM

Redner, die einen Vortrag über Suchmaschinenmarketing halten:

Felix Beilharz

Redner · Trainer

3. Wie gelingt SEA?

Besonderes Augenmerk wird hierbei zuerst auf die Inhalte gelegt, für die Anzeigen geschaltet werden. Hierbei müssen teilweise unterschiedliche Typen von Zielseiten berücksichtigt werden.

Zum Beispiel:

  • Beitragsseiten mit Artikeln zu bestimmten Themen,
  • Blog-Beiträge mit Inhalten zu bestimmten Themen,
  • Kategorien und Übersichten sowie
  • Produktseiten und Produktübersichten aus Online-Shops.

Es gilt, den Leser und seine Interessenlage im Fokus zu behalten. Relevanz ist hierbei das Schlüsselwort. User User lieben es, wenn sie in Suchmaschinen genau die Antworten, Informationen und Produkte finden, die sie suchen. Redner empfehlen genau aus diesem Grund, die entsprechenden Inhalte so aufzubereiten, dass diese inhaltlich passen und genau das liefern, was Kunden erwarten.

10 Tipps aus einem Vortrag zum Thema Suchmaschinenmarketing, damit die Inhalte den Erwartungen sowohl des Besuchers als auch der Suchmaschine entsprechen:

  1. Jede Zielseite fokussiert sich auf ein zentrales Thema, bei dem ein bis maximal drei Keywords im Fokus stehen.
  2. Die einzelnen Inhalte der Zielseite erfolgen in geschlossenen Absätzen, so dass jeder Teil eine konkrete Aussage hat.
  3. Die Zielseite an eine aussagekräftige H1-Überschrift, die auf den Punkt vermittelt, worum es geht und was der Leser auf dieser Seite erwarten kann.
  4. Der Text ist klar mit aussagekräftigen H2-Überschriften strukturiert, so dass der Leser innerhalb des Textes die Punkte identifizieren kann, die für ihn wichtig und relevant sind.
  5. Wichtige Aussagen werden durch eine gute Auswahl und Nutzung von relevanten Keywords gestützt.
  6. Die relevanten Keywords werden auf der Seite mehrfach, stimmig und sinnvoll eingesetzt.
  7. Innerhalb der Seite werden alle möglichen Fragen gestellt und beantwortet, die User potenziell im Hinterkopf haben.
  8. Die Texte der jeweiligen Zielseiten sind inhaltlich aussagekräftig und so umfangreich, dass das zentrale Thema erschöpfend behandelt wird.
  9. Auf der jeweiligen Zielseite gibt es Aufzählungen und Bullet-Point-Listen, so dass Schnellleser sich zurechtfinden.
  10. Alle Inhalte der Zielseite sind leicht lesbar und gut verständlich.

In manch einem Vortrag wird gezeigt, dass wesentliche Grundlagen für erfolgreiches Suchmaschinenmarketing nicht eingehalten werden. So „vergessen“ es viele Agenturen, für eine vernünftige Vorschau in der Google-Ergebnisliste zu sorgen, Bilder vom Dateiumfang möglichst zu komprimieren oder auch eine vernünftige Struktur der H1 bis H5 Überschriften einzuhalten.

Stimmen die Inhalte, dann geht es im nächsten Schritt um die Anzeigen, die im Rahmen von Suchmaschinenanfragen ausgespielt werden können. Redner weisen darauf hin, dass kostenpflichtige Werbung wenig bringt, wenn die Webseite selbst, auf die von ihr aus verlinkt wird, nicht gut ist. Denn dann ist die Abbruchrate von Besuchern zu groß.

4. Videobeispiel: Redner zum Thema Suchmaschinenmarketing

5. Worauf kommt es bei Anzeigen im Rahmen vom Suchmaschinenmarketing an?

Die meisten Anzeigen erscheinen direkt an einzelnen Positionen innerhalb der Suchanfragen. Bei Google werden diese aktuell mit „Anzeige“ gekennzeichnet. Doch nach welchen Kriterien werden diese Anzeigen ausgespielt und worauf kommt es im Rahmen des Suchmaschinenmarketing an?

Üblicherweise läuft das Schalten von Anzeigen in folgenden Schritten ab:

  1. Zuerst werden die zur Zielseite perfekt passenden Keywords festgelegt, so dass die jeweiligen Anzeigen keywordscharf und perfekt zum Inhalt passend ausgespielt werden.
  2. Danach werden die Eckdaten zur anvisierten Zielgruppe definiert, so dass sie auch hier perfekt ins Ziel treffen.
  3. Dann geht es darum, ein Gebot für das jeweilige Keyword abzugeben. Hier gibt es keinen festen Preis, sondern bei den besten Plätzen und Positionierungen werden die Anzeigenkunden gegeneinander über Gebote ausgespielt.
  4. Im nächsten Schritt werden die Anzeigen ausgewählt und mit Inhalten versehen. An dieser Stelle gilt es, ein möglichst attraktives Angebot so zu gestalten, dass sich die potenziell richtigen Zielpersonen angesprochen fühlen und auf die Anzeige klicken. Im gesamten Prozess lassen sich verschiedene Werbekampagnen schalten und Anzeigen gestalten, so dass diese auch gegeneinander im A/B-Test getestet werden können.
  5. Zum Schluss wird die Kampagne gestartet. Allerdings erscheint die Anzeige üblicherweise nicht sofort, sondern die Kampagne/Anzeige durchläuft beim Anbieter einen Bewertungs-Prozess. Hierbei werden mehrere Kriterien überprüft. Im Kern geht es auch hier um das Thema Relevanz, denn die Werbung sollte zur Suchanfrage und zur Zielseite passen.
  6. Das bedeutet nicht, dass man nur genügend Geld bieten muss, damit die eigene Anzeige ganz oben steht! Denn Google hat den Anspruch, immer die besten Ergebnisse ganz nach oben zu stellen. Ist also die Verweildauer auf der Webseite, auf die die Werbung verweist, immer nur sehr kurz, kann es passieren, dass ein Mitbewerber, der selbst weniger Geld für die Anzeige zahlt, auf Platz 1 vorrückt.

6. Fazit: Warum Redner einen Vortrag halten sollten

Suchmaschinenmarketing (SEA) ist eine Disziplin, die Suchmaschinenanzeigen (SEA) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) verbindet, um über diesen Weg die Sichtbarkeit zu erhöhen. Grundsätzlich ist das Auftauchen innerhalb der organischen Suche immer zu bevorzugen, doch hier ist der Wettbewerb oft so groß, dass man um das Schalten von Anzeigen, und somit das Erkaufen einer guten Position auf der Ergebnisseite, zumindest am Anfang, kaum herumkommt.

Redner können mit einem Vortrag über Suchmaschinenmarketing viel bezwecken:

  • Sie schaffen Bewusstsein, dass Suchmaschinenmarketing keine einmalige Sache ist, sondern ein Prozess
  • Sie zeigen neue Trends auf und geben Ideen für Verbesserungen
  • ie unterhalten das Publikum, da in der Regel jeder Unternehmer und Selbstständige wissen möchte, wie er mit seinem Angebot besser im Internet gefunden werden kann.


Möglicherweise sind folgende Ratgeberbeiträge auch für Sie interessant: