Redner, die einen Vortrag über Charisma halten

Oft werden die Begriffe Charisma, Charme und Ausstrahlung in einem Atemzug genannt. Doch ein Vortrag zum Thema Charisma macht deutlich, dass diese drei Begriffe jeweils für etwas Anderes stehen. Schnell ist der Unterschied in einem Vortrag erklärt.


Redner, die einen Vortrag zum Thema Charisma halten:

Matthias Garten

Redner · Berater · Trainer · Coach

Unsere Mission ist es, die Präsentationskultur nachhaltig zu verbessern.

1. Was unterscheidet Ausstrahlung, Charme und Ausstrahlung?

Eine Ausstrahlung hat jeder Mensch von Natur aus, denn Ausstrahlung ist das, was wir in anderen Menschen sehen bzw. das, was ein Mensch von Natur aus ausstrahlt. Dabei kann die Ausstrahlung höchst unterschiedlich wirken und ist sowohl positiv als auch negativ konnotiert. Etwas anders sieht das mit Charme aus. Charme hat man – oder man hat ihn nicht. Doch eines wird deutlich, wenn man sich mit dem Begriff Charme beschäftigt, denn der Begriff Charme ist ausschließlich positiv konnotiert:

  • Charisma weckt Vertrauen
  • Charisma überzeugt
  • Charisma ist begeisternde Rhetorik
  • Charisma setzt auf Optik
  • Charisma ist authentisch
  • Charisma ist Empathie
  • Charisma ist pure Emotion

Charisma ist also etwas, was gerne in einem Vortrag präsentiert und ausgelebt wird. Ein guter Grund, um sich näher mit dem Thema Charisma zu beschäftigen und zu erörtern, was Charisma ist, wie Charisma entsteht und ob es möglich ist, Charisma zu erlernen.

2. Wie wirkt Charisma?

Charisma beschreibt im Kern die Wirkung, die auf andere Menschen ausgeübt wird. Betritt eine charismatische Person einen Raum, dann scheint sich die Aufmerksamkeit von einem Augenblick zum anderen zu verändern. Doch da ist noch mehr. Charismatische Personen strahlen eine natürliche Autorität aus. Außerdem wird ihnen von Natur aus mehr Vertrauen entgegengebracht.

Dabei ist zu beobachten, dass charismatische Menschen nicht nur von sich selbst überzeugt sind, sondern alleine durch Kraft ihrer Ausstrahlung zu überzeugen wissen. Das zeigt sich ganz besonders dadurch, dass charismatische Menschen auch brillante Rhetoriker sind. Sie verstehen es, mit Worten, Aussagen, Metaphern und Geschichten andere in ihren Bann zu ziehen.

In diesem Zusammenhang fällt auf, dass charismatische Personen oft auch optisch auffallen. Entweder werden sie von der Gesellschaft als optisch „schön“ wahrgenommen oder sie pflegen einen außergewöhnlichen Stil in Auftreten und Kleidung. Doch all das ist weniger eine Verkleidung, sondern es passt alles zusammen und wirken absolut authentisch.

Betrachtet man charismatische Menschen genauer, dann zeigt es sich, dass diese im hohen Maße emphatisch sind und sich in andere sehr gut einfühlen können. Eine naheliegende Fähigkeit, denn letztlich verstehen es charismatische Menschen sehr gut, eine Verbindung aufzubauen und mit der ganzen Bandbreite von Emotionen zu spielen.

Viele Zuschauer möchten gerne durch einen Vortrag erfahren, wie es anderen gelingt, Massen zu bewegen. Alleine durch ihr Auftreten und ihre Worte verstehen charismatische Menschen es, Wirkung zu erzielen, Präsenz zu zeigen und andere Menschen in ihren Bann zu ziehen.

Oftmals finden sich charismatische Personen in Führungspositionen. Hier sind sie Anführer und verstehen es, andere Menschen für eine Vision zu begeistern. Dabei findet die Kommunikation auf höchst emotionaler Ebene statt. Menschen empfinden starke und sehr intensive Gefühle, die oftmals rational kaum zu erklären sind.

Die charismatische Wirkung entsteht dabei aus …

  1. Selbstsicherheit
  2. Präsenz
  3. Körperspannung
  4. Individualität
  5. Idealismus
  6. Inspiration
  7. Herz
  8. Mut
  9. Fokussierung

3. Welche Eigenschaften werden durch Charisma gestützt?

Die zuvor genannten Eigenschaften in der Wirkung sind essentiell für charismatische Menschen. Doch Charisma zeigt sich auch in einer Reihe von Wesenszügen. Diese Wesenszüge sind es, die andere Menschen in den Bann ziehen und auch Zuhörer und Gesprächspartner fasziniert.

Wesenszüge von charismatischen Menschen sind …

  • Hilfsbereitschaft
  • Empathie
  • Selbstwertgefühl
  • Gerechtigkeitsempfinden
  • Ehrlichkeit
  • Zielstrebigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Abenteuerlust
  • Bescheidenheit
  • Authentizität
  • Motivationsfähigkeit

Redner, die einen Vortrag zum Thema Charisma halten:

Lutz Herkenrath

Redner · Trainer · Coach

Wirken kommt vom Selbst.

4. Tipps aus einem Charisma Vortrag: Wie kann man sofort charismatischer wirken?

Eine charismatische Wirkung entsteht in erster Linie durch das Sein. Doch mit vier erlernbaren „Tricks“ lässt sich eine charismatische Wirkung erzielen.

Charisma und Präsenz

Eine intensive charismatische Wirkung lässt sich schon alleine dadurch erzielen, dass man im Hier und Jetzt präsent ist. Gerade im persönlichen Gespräch neigen Menschen dazu, abzuschweifen und nicht ganz bei der Sache zu sein. Charismatische Menschen hingegen sind voll und ganz bei der Sache. Sie hören zu, zeigen offenes und ehrliches Interesse, stellen Fragen und begeistern sich für das Thema. Alleine schon dadurch entsteht eine anregende und wertschätzende Atmosphäre, in der man von Gesprächspartnern als charismatisch wahrgenommen wird.

Charisma und Souveränität

Viele Menschen geben sich im Gespräch als vielbeschäftigt. Sie sind permanent im Stress und ständig überaktiv. Sie tanzen auf 1.000 verschiedenen Hochzeiten, ohne dabei etwas zu bewegen. Doch Hand aufs Herz, welche charismatische Wirkung wird hierdurch erzielt? Richtig ... keine! Charismatische Menschen ruhen in sich selbst und stehen über den Dingen. Sie behalten auch in turbulenten Zeiten einen klaren Kopf, sind bei der Sache und strahlen Sicherheit und Souveränität aus.

Charisma und Rhetorik

Zentraler Dreh- und Angelpunkt einer starken charismatischen Persönlichkeit ist die rhetorische Stärke. Sprache ist eine Kraft, die Menschen verbinden oder entzweien kann. Worte sind es, die Massen bewegen und Handeln lässt. Rhetorische Fähigkeiten lassen sich erlernen. Auch die Fähigkeiten, durch Storytelling bewegende Geschichten spannend zu erzählen, lässt sich erlernen. Richtig eingesetzt entsteht so alleine durch die Kraft der Worte eine außerordentlich charismatische Wirkung.

Charisma und Größe

Die größte charismatische Wirkung entsteht dadurch, dass charismatische Menschen es sehr gut verstehen, andere Menschen zu stärken und größer zu machen. Sie verstehen es, nicht sich selbst, sondern andere Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, ohne dass das despektierlich wirkt. „Wir alle sind Zwerge, die auf den Schultern von Riesen stehen.“ ist ein Zitat von Isaac Newton. Ein charismatischer Mensch weiß das. Dieser versteht es, anderen Menschen das Gefühl zu geben, dass sie selbst größer seien oder etwas Größeres leisten können. Sie bauen Menschen auf. Gleichzeitig stehen sie dadurch selbst im Zentrum des Interesses – und werden als charismatisch wahrgenommen.

Auch diese Fähigkeit lässt sich erlernen. Mit etwas Einfühlungsvermögen ist es leicht möglich, sich selbst zurückzunehmen, um Stärken in anderen Menschen zu finden und diese zu verstärken.

5. Videobeispiel: Interview mit Redner Georg Wawschinek

6. Wie entwickelt sich Charisma Schritt für Schritt?

Die zuvor genannten vier „Tricks“ sind natürlich nur die Spitze der Spitze eines Eisbergs. Entscheidend dabei ist die Erkenntnis, dass Charisma kein Zustand, sondern vielmehr ein Prozess ist.

Welche Schritte könnten in einem Vortrag empfohlen werden, um Charisma zu entwickeln?

  1. Zuerst braucht es ein gesundes Selbstbewusstsein.
  2. Es gibt keine zweite Chance für einen ersten guten Eindruck – und der erste äußere Eindruck zählt.
  3. Authentizität ist Trumpf. Worten sollten auch immer Taten folgen.
  4. Körpersprache und Mimik müssen stimmig zum Gesagten sein.
  5. Echtes Interesse zeigt sich durch intensiven Augenkontakt – ohne zu starren.
  6. Am Gespräch beteiligen, Fragen stellen und Rückmeldung geben – doch immer dem Gegenüber souverän mehr Zeit für die eigene Präsenz einräumen.
  7. Nicht nur zuhören, sondern den Gesprächspartner verstehen.
  8. Ehrlichkeit in Worten und Taten pflegen.
  9. Gewonnenes Vertrauen wertschätzen und bewahren.
  10. Wie ein Fels in der Brandung zur eigenen Meinung stehen.
  11. Den eigenen Weg gehen, auch wenn dieser unbequem ist oder sich gegen Widerstände durchsetzen muss.
  12. Ziele setzen und eine eigene Vision zeichnen.
  13. Immer neugierig bleiben. Wie ein Kind staunend in die Welt blicken, um Neues zu entdecken.

7. Fazit

Charisma ist eine Sammlung von Eigenschaften und Fähigkeiten, die sich in einem bestimmten Umfang erlernen lassen. Doch natürliches Charisma entsteht erst durch die tägliche Pflege und einem kontinuierlichen Entwicklungs- und Verbesserungsprozess.

Redner, die einen Vortrag zum Thema Charisma halten:

Dieter Lange

Redner · Trainer · Coach

Dieter Lange. Der Impulsgeber.



Möglicherweise sind folgende Ratgeberbeiträge auch für Sie interessant: