Vortrag Wirtschaft - Viele gute Redner zum Thema Wirtschaft hier!

Halten Redner einen Vortrag über das Thema Wirtschaft, kommen diese in der Regel nicht an das Thema Digitalisierung vorbei. An allen Ecken und Enden und in praktisch allen Bereichen der Wirtschaft geht es um die Digitalisierung - und den Folgen für die Wirtschaft.


1. Der schleichende Glasfaserausbau - und die Folgen für die Wirtschaft

Für kleine und mittelständische Unternehmen ist der Zugang zum Internet ein absolutes Muss. Heute geht nichts mehr ohne Internet. Deshalb haben sich Breitbandanschlüsse zu einem echten Standortfaktor gemausert. Doch das ist natürlich nur der Anfang, denn gerade leistungsfähige 4.0-Lösungen brauchen eines, nämlich Bandbreite als auch mehr Power. Dazu später mehr.

Jeder Redner verweist in einem Vortrag, in dem es um Glasfaserausbau geht, immer wieder auf den aktuellen Ausbaustand. An vielen Orten ist der Ausbau mehr als unzureichend. Einige Gemeinden behelfen sich mit dem Aufstellen von Sendeanlagen, um zumindest den mobilen Zugang zu ermöglichen. In anderen Gemeinden tun sich die Bürger zusammen, um in Eigenregie eine brauchbare Infrastruktur zu schaffen. Dennoch ist Deutschland hier ganz klar ein echtes Entwicklungsland.

Das hat Folgen, denn Wirtschaftsbetriebe verlieren Kunden, neue notwendige Services können nicht aufgesetzt werden. Alles in allem müssen einige Unternehmen hier schon einen fast existenzbedrohenden Wettbewerbsnachteil hinnehmen. Nicht umsonst verlegen einige mehr und mehr Unternehmensteile ins benachbarte Ausland. Doch das löst das Problem meist nur zum Teil, denn auch die Kunden leiden unter der teilweise nicht vorhanden oder viel zu langsamen Internetzugängen. Denn das mobile Internet ist in den entsprechenden Regionen nicht unbedingt besser aufgestellt.

Der Nachholbedarf ist hier enorm. Es muss gehandelt werden. Andernfalls bedeutet dies weitere dramatische Nachteile für die deutsche Wirtschaft.

2. Wie lässt sich die Daten- und Informationssicherheit in der Wirtschaft verbessern?

Datensicherheit sowie die Sicherheit von Informationen sind heute ein entscheidendes Kriterium, wenn es um die Erschließung von digitalen Ressourcen geht. Dabei ist gerade für Unternehmen dieses Thema sehr vielschichtig. Es geht nicht nur darum, die eigene Infrastruktur zu schützen, sondern auch die Verarbeitung der Daten durch externe Dienstleister zu sichern. Kein Kunde möchte, dass seine Zugangsdaten, Zahlungsinformationen oder persönliche Daten öffentlich zugänglich werden. Zu oft ist das in jüngster Vergangenheit passiert.

Diese Aufgabenstellung wird noch komplizierter, denn zunehmend mehr Daten und Informationen werden mobil genutzt, Cloud Computing hält an vielen Stellen Einzug. Es ist kein Geheimnis, dass sich auf Basis der digitalen Spuren aussagekräftige Kundenprofile generieren lassen.

Mit gesetzlichen Regelungen, wie die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), wird versucht, die Datennutzung dem Kunden gegenüber so transparent wie möglich zu gestalten bzw. an entsprechenden Stellen einzuschränken. Doch auch beim Datenverkehr gibt es einige Regelungen als auch Neuerungen, genauso, wie auch die Verarbeitung von Daten unternehmensintern schlüssig dokumentiert werden muss.

In praktisch jedem Vortrag - oder zumindest nach jedem Vortrag - wird hier heiß über Sinn und Unsinn diskutiert. Einige Regelungen sind so durchaus gut, doch in der Praxis zeigt sich, dass sie wirkungslos sind. Weiterhin erhalten wir SPAM-Mails ohne Ende, denn den Versendern von SPAM-Mails sind gesetzliche Regelungen egal.

Am Ende zeigen Redner in ihren Vorträgen oft auf, dass die DSGVO eher einen schalen Beigeschmack hat und die Gefahr birgt, Unternehmen, die eh großen Wert auf Datensicherheit und Datenschutz leben, ausgebremst werden. Viele halten die DSGVO für einen Bärendienst für die Wirtschaft.

Redner, die einen Vortrag über die DSGVO halten:

Martin Hellweg

Redner

The Virtual Bodyguard!

Frank Beckert

Redner · Berater

intradus - zwischen (d)atenschutz (u)nd (s)ocial media

Rolf Andreas Kraß-Westerink

Redner

Fundiert, auf den Punkt und unterhaltsam. Diese Mischung macht mich zu einem gefragten Redner in den Themengebieten Marketing, Digitalisierung und Zukunftstechnologien.

3. Wie findet 4.0 im Mittelstand seinen Platz?

Viele Redner haben einen Vortrag im Repertoire, bei dem es um das Thema 4.0 geht. Hierbei geht es um Industrie 4.0, Arbeiten 4.0, Marketing 4.0 oder, oder, oder. Zumeist geht es hierbei um die Integration von verschiedenen Prozessen mittels digitaler Technologien, die Nutzung von Cloud Lösungen oder individuell programmierten Anwendungen für verteiltes Arbeiten und Maschinensteuerung. Ziel ist es, alle nur denkbaren Abläufe effizient, individuell anpassbar sowie skalierbar aufzustellen, um Einspareffekte zu nutzen und dem Kunden ein Serviceerlebnis zu geben.

Zentraler Dreh- und Angelpunkt ist hier das Internet, was uns direkt zurück zur Frage des Breitbandausbaus zurückbringt (siehe oben).

Redner, die einen Vortrag zum Thema Wirtschaft halten:

Ellen Frauenknecht

Redner

Wirtschaftsjournalisten und Moderatorin.

Carsten Maschmeyer

Redner

Without Net-Working, it’s Not-Working

Henrik Fisker

Redner

Auto-Designer, Gründer von Fisker Automotive.

4. Wie lassen sich durch Wissenstransfer gute Ideen marktreif gestalten?

Heute haben praktisch in jedem Unternehmen die Mitarbeiter via PC, Laptop oder Tablet direkt über Intranet oder Internet Zugriff auf Informationen, Anleitungen, Dokumentationen etc. Auf einfache Art und Weise lässt sich hier Wissen speichern und für alle verfügbar machen.

Es lassen sich aber auch Erfolge und Misserfolge ausführlich dokumentieren, so dass Fehler im Idealfall nur noch einmal gemacht werden. Mehr noch, auch erfolgreiche Abläufe und Prozesse lassen sich im Intranet, beispielsweise in einem unternehmenseigenen Wiki, dokumentieren. Werden diese leicht wiederauffindbar abgelegt, kann die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern schneller und einfacher realisiert werden. Letztlich helfen all diese Systeme dabei, den Wissenstransfer im Unternehmen zu sichern, Wissen im Unternehmen zu behalten, gute und kluge Ideen marktreif zu gestalten und das agile Arbeiten in kleinen schlagkräftigen Teams zu realisieren.

5. Wie wird sich die Arbeitswelt verändern?

Der klassische 9-to-5-Job ist Vergangenheit. Auch starre Unternehmensstrukturen gehören schon heute meist zum alten Eisen. Agiles Arbeiten ist in so manch einem Vortrag das Thema Nummer 1. Dabei handelt es sich weniger um eine Modeerscheinung, sondern vielmehr um die konsequente Nutzung von kleinen Teams, um Aufgabenstellungen schnell und direkt zu lösen.

Doch auch an anderen Stellen verändert sich die Arbeitswelt und damit die gesamte Wirtschaft derzeit nachhaltig: Auf der einen Seite werden in Unternehmen Abläufe und Prozesse so einfach wie möglich gestaltet, so dass neue Mitarbeiter schon nach kurzer Einarbeitung selbsttätig arbeiten können. Hier ist kaum eine Qualifizierung notwendig, so dass praktisch jeder in diesem Job arbeiten kann. Allerdings ist die Bezahlung meist sehr gering. Die Folge ist, dass schon heute viele Menschen auf zwei oder sogar drei solcher Jobs angewiesen sind, um halbwegs zu überleben.

Auf der anderen Seite herrscht schon heute ein Fachkräftemangel, so dass an vielen Stellen mit angezogener Handbremse gearbeitet wird. Es fehlt einfach an gut ausgebildeten und hoch qualifizierten Personal. Parallel machen sich viele Fachkräfte selbstständig und arbeiten auf Projektbasis in Unternehmen. Genau diese Entwicklung passt zur agilen Arbeitsweise, denn hier werden oft Teams aus internen und externen Spezialisten zusammengestellt, um zielgerichtet ganz bestimmte Aufgabenstellungen zu lösen und Projekte zu realisieren.

Redner, die einen Vortrag über Arbeitsplatzmodelle halten:

Prof. Dr. Benedikt Hackl

Redner · Berater

New Work.

Lars Thomsen

Redner · Berater

Trend- und Zukunftsforscher

6. Wie geht es mit dem stationären Handel, der Verkehrs- und Logistikplanung weiter?

Schon immer waren Menschen in Bewegung. Doch in den letzten 30 Jahren hat die Bewegung von Waren und halbfertigen Produkten über Ländergrenzen hinweg derart zugenommen, dass einige Städte und Gemeinden hier vor dem Kollaps stehen.

Neue Lösungen in Transport und Logistik müssen her. Intelligente Verkehrsleitsysteme müssen so steuernd in den Verkehr eingreifen, dass alles bestmöglich fließt. Aber auch die Städte müssen intelligenter und smarter werden. Redner betonen in Vorträgen an dieser Stelle immer wieder, dass der stationäre Handel noch lange nicht Tod ist, sondern sich vielmehr der Stellenwert und die Bedeutung verändert hat. Auch dem muss Rechnung getragen werden. Letztlich geht es darum, den Verkehr aus den Innenstädten herauszuhalten und zeitgleich den ÖPNV so zu gestalten, dass der Innenstadtbereich problemfrei und weiterhin leicht zu erreichen ist.

Die große Herausforderung dabei ist natürlich, neue Strukturen mit bisher vorhandenen zu verbinden. Ein Beispiel: Bei der Städteplanung in Dubai oder Abu Dhabi werden neue Konzepte in Transport, Logistik und Klima gleich von Anfang an in der Planung mit einbezogen und konsequent umgesetzt. Doch viele dieser Konzepte lassen sich in vorhanden Strukturen, wie man sie beispielsweise in Berlin vorfindet, nicht integrieren. Redner betonen hier, dass an diesen Stellen neue Lösungen gefunden werden müssen und die Geduld der Bevölkerung wohl auch in Zukunft auf unterschiedlichste Art und Weise auf die Probe gestellt werden wird.

7. Fazit und weitere Redner zum Thema Wirtschaft, die einen Vortrag halten

Gerade die fortschreitende Digitalisierung verändert die Wirtschaft auf der ganzen Welt. Aber auch die Arbeit verändert sich, Wege verändern sich und Prozesse und Abläufe in der Logistik ändern sich.

In einem Vortrag über Wirtschaft bringen Redner es auf den Punkt: Alles wird agiler, kleinteilig, nachhaltiger und in Zukunft müssen wir uns mehr anpassen. Für gut ausgebildete Fachkräfte gibt es hervorragende Chancen, doch nicht für alle wird es genug Arbeit geben. Das treibt beispielsweise auch die Diskussion rund um das bedingungslose Grundeinkommen an. Ein weiteres Thema, auf das sich Wirtschaft und Gesellschaft einstellen muss.

Redner, die einen Vortrag zum Thema Wirtschaft halten:

Kerstin Plehwe

Redner

Unternehmerin und Beraterin aus Leidenschaft - Changemakerin aus Überzeugung.

Frank Sieren

Redner

Handelsblatt-Korrespondent China.

Dr. Bertrand Piccard

Redner

Be a Pioneer in your Life: Around the World in a Solar Airplane.



Möglicherweise sind folgende Ratgeberbeiträge auch für Sie interessant: