Kommunikationstrainer: Viele Kommunikationstrainer finden Sie hier!

Kommunikationstrainer helfen entscheidend dabei, besser, gezielter und wertschätzender zu kommunizieren. Denn letztlich ist das gesamte Leben Kommunikation - egal ob privat oder beruflich. Häufig haben Kommunikationstrainer unterschiedliche Schwerpunkte. Manche haben sich auf Zielgruppen wie Führungskräfte spezialisiert, andere auf Methoden, beispielsweise die Transaktionsanalyse oder NLP.

Viele Kommunikationstrainer visualisieren in einem Training ein typisches Standardmodell der Kommunikation bzw. Verständigung: Auf der einen Seite haben wir einen Sender. Auf der anderen Seite steht der Empfänger. Der Sender codiert seine Botschaft, sendet diese als Signal über einen Kanal und der Empfänger decodiert die Botschaft, um diese dann zu verstehen. Dabei kann auf dem Weg vom Sender zum Empfänger einiges dazwischenkommen, das nennen wir dann "Störungen". Kommunikationstrainer helfen dabei, dass es weniger "Störungen" im Geschäfts- und Privatalltag gibt.



1. Welche Probleme gibt es bei der Verständigung?

Betrachten wir das Standardmodell der Kommunikation, dann gibt es hier mehrere Probleme:

  1. Zum einen muss der Sender in der Lage sein, seine Botschaft zu artikulieren,
  2. der Empfänger muss Willens und in der Lage sein, die Botschaft zu empfangen und zu verstehen und
  3. die Botschaft darf auf dem Weg zwischen Sender und Empfänger nicht durch äußere Einflüsse verzerrt oder in einem anderen Kontext verschoben werden.

Ein weiteres Problem ist, dass Botschaften heute nicht nur der sachlichen Kommunikation, sondern auch anderen Zwecken dienen – wie beispielsweise der Selbstdarstellung. Wobei das im Grunde genommen auch nur eine andere Form der Verständigung ist.

Ein Kommunikationstrainer konzentriert sich mehr auf die direkte Verständigung zwischen Menschen. Dabei kann es sich um die 1:1 Kommunikation im Unternehmen, also zwischen Mitarbeitern, Untergebenen, Kunden etc. handeln, oder es geht um die Kommunikation im Team. Hier gibt es genügend Bedarf, um mittels Kommunikationstrainer den Dialog zu verbessern.

2. Was ist das Fundament der Kommunikation?

Das Fundament der Kommunikation umreißt die Fähigkeiten des Menschen, sich einerseits mitzuteilen und andererseits andere Menschen zu verstehen. Sie ist somit das Mittel der Wahl, um Ideen, Botschaften, Wünsche, Erwartungen, Bedürfnisse, Probleme und natürlich auch Gefühle auszutauschen. Die Fähigkeit zur Verständigung ist somit ein entscheidender Punkt im Rahmen der sozialen Intelligenz. Unsere Art zu kommunizieren ist ein Teil unserer Persönlichkeit und unseres Wesens und hilft dabei, dass wir mit uns selbst und mit anderen Menschen klar kommen. Über die Kommunikation können wir beispielsweise vermitteln, wer wir sind, wofür wir stehen, was uns wichtig ist und welche Regeln, Werte, Glaubenssätze und Prinzipien für uns gelten.

Dabei passiert jede Kommunikation über seinen ureigenen Kanal. Entweder direkt im persönlichen Gespräch, schriftlich über Brief, Messenger, E-Mail und Co. oder auch nonverbal über Ausdruck, Körpersprache, Betonung, Wortwahl etc. Somit hat jede Art von Verständigung seine eigenen Regeln. Jede Art von Kommunikation findet immer im Rahmen eines bestimmten Kontextes statt.

strong>Speziell hierfür sensibilisieren Kommunikationstrainer die Teilnehmer mit Übungen und Beispielsgeschichten.

Die Kommunikation läuft im Beruf auf drei Ebenen:

  1. Zum einen braucht es einen regelmäßigen, vertrauensvollen und wertschätzenden Austausch unter Kollegen, umso möglichst effizient und effektiv zusammenzuarbeiten.
  2. Bei der Verständigung zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern spielen die verständliche Weitergabe von Informationen und Aufgabenstellungen eine wichtige Rolle, damit Tätigkeiten korrekt ausgeführt werden und eine notwendige Verbindlichkeit hergestellt wird.
  3. Auf der letzten Ebene geht es um die Kommunikation mit externen Kontaktpunkten, wie beispielsweise Kunden, Partnern oder Lieferanten. Auch hier spielt die Verständigung eine entscheidende Rolle, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Gute Kommunikationstrainer:

Dr. Gerlinde Manz-Christ

Redner · Trainer

Mit Diplomatie Grenzen überwinden und Menschen gewinnen.

Johannes Marx

Berater · Trainer

Mit 360 Grad Kommunikation nachhaltig die Wertschöpfung sichern

Nicola Schmidt

Redner · Trainer · Coach

Wer an meinen Trainings teilnimmt, spürt meine Freude und Faszination an allen Themen rund um das Thema Wirkung. Meine Trainings sind aktuell, praxisorientiert, mit Humor. Schwerpunkte: Rhetorik und Körpersprache; Business-Knigge; Baustellen-Knigge; Image und Outfit; Image- und Managementtrainings

3. Wieso ist ein Kommunikationstrainer an den passenden Stellen wichtig?

Kommunikation basiert auf Regeln. Diese Regeln gilt es zu kennen, zu akzeptieren und jeder sollte sie auch für sich persönlich berücksichtigen. Doch es gibt Menschen, die entweder ihre eigenen Regeln hierfür nicht deutlich genug vermitteln oder sie verhalten sich in bestimmten Situationen einfach nur ungeschickt. Genau an diesem Punkt hilft ein Kommunikationstrainer, um sich die eigenen Regeln bewusst zu machen, um die Regeln der anderen zu erkennen und sich im Spannungsfeld der Interaktion mit anderen geschickter zu bewegen.

Doch grundsätzlich gilt: Je klarer die Regeln, umso leichter und konfliktfreier verläuft die Verständigung – und jeder kann seinen eigenen Standpunkt deutlich vermitteln.

4. Videos: Grundlagen, die Kommunikationstrainer Themenneulingen vermitteln:

Die 4 Seiten einer Nachricht

Sender- Empfänger-Modell


5. Wie sorgt ein Kommunikationstrainer für einen erfolgreichen Umgang zwischen Menschen?

Eine klare und konfliktfreie Kommunikation ist der Schlüssel für den Umgang mit Menschen. Ein Kommunikationstrainer vermittelt diese Fähigkeiten, denn die Fertigkeiten und Feinheiten der Verständigung sind erlernbar.

Dabei haben Kommunikationstrainer meist drei Schwerpunkte:

  1. Mittels Gesprächstechniken die eigenen Aussagen möglichst überzeugend und verständlich vermitteln,
  2. Aussendung von nonverbalen Signalen und Nutzung einer sachgerechten verbalen Kommunikation und
  3. Zuhören trainieren und die Deutung von nonverbalen Signalen schärfen.

Der entscheidende Trainingsansatz berücksichtigt dabei mehrere Ebenen der Kommunikation, denn diese basiert immer auf einer zeitgleich laufenden sachlich-rationalen und einer emotionalen Ebene. Auf der sachlich-rationalen Ebene werden die eigentlichen Informationen vermittelt, die beispielsweise in Worte verpackt werden. Doch die emotionale Ebene ist nicht ganz so leicht zu packen, denn hierbei geht es um Informationen, die sich hinter Worten verbergen.

Das heißt, dass hier Körpersprache, Wortwahl, Betonung, Sprechtempo etc. ebenfalls vom Kommunikationstrainer mit einbezogen werden müssen.

Gute Kommunikationstrainer:

Christoph Maria Michalski

Redner · Berater · Trainer · Coach

Der Konfliktcode ist geknackt!

Laura Baxter

Redner · Trainer · Coach

Empowering You to Succeed!

Georg Wawschinek

Redner · Trainer

Georg Wawschinek. the professional speaking expert

6. Auf welche vier Fähigkeiten haben sich Kommunikationstrainer spezialisiert?

Egal ob Unternehmer, Führungskraft, Verkäufer oder Angestellter – wer gut kommuniziert, der führt. Verständigung ist alles, um seinen eigenen Standpunkt zu vertreten und andere zu überzeugen.

Folgen vier Fertigkeiten werden von Kommunikationstrainer vermittelt (wozu allerdings meist nicht ein einzelner Trainingstag reicht):

Sprache

Ein erheblicher Teil der Kommunikation läuft über die Sprache. Sowohl im Einzelgespräch, als auch bei Präsentationen oder Reden vor Publikum kommt es darauf an …

  • sich verständlich zu artikulieren,
  • mit Betonung so zu spielen, dass die Sprache abwechslungsreich ist,
  • einen Sprachrhythmus mit der passenden Lautstärke zu entwickeln und
  • alles mit der passenden Körpersprache zu untermalen.

Am Telefon sprechen

Ein Großteil der Kommunikation findet heute auch über Telefon, oder einem vergleichbaren System, statt. Gerade hierbei wird im Training sehr viel mehr auf Stimme und Intonation geachtet, um Missverständnisse zu vermeiden und den eigentlichen Kern der Botschaft zu stützen.

Zuhören

Ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation ist das Aussenden, aber auch das Empfangen von Botschaften. Zuhören will gelernt sein, denn nur wer gut zuhört, kann sein Gegenüber verstehen. Dabei geht es nicht nur um das gesprochene Wort, sondern auch um die kleinen und feinen Botschaften, die zwischen den Zeilen über Mimik und Körpersprache ausgesandt werden.

Schreiben

Die schriftliche Verständigung hat ihre eigenen Regeln, die sich trainieren und lernen lassen, denn heute braucht man diese Fähigkeiten praktisch in jedem Job, um E-Mails zu schreiben oder um über einen Chat zu kommunizieren.

Hierbei geht es um …

  • fehlerfreie Texte mit korrektem Satzbau, die leicht zu lesen sind,
  • einen passenden Tonfall und die richtige Wortwahl,
  • die richtige Ansprache, damit die Botschaft den richtigen Empfänger erreicht und
  • die Entwicklung eines Stils, der für einen selbst bzw. für das Unternehmen steht.

7. Fazit und weitere Kommunikationstrainer

Heutzutage ist eine gute Verständigung praktisch in jedem Job extrem wichtig. Wer es hier versteht, sich und seine Ideen zu vermitteln, der hat gute Chancen im Beruf. Ein Grund mehr, warum Trainings zum Thema Kommunikation, idealerweise jeweils mit unterschiedlichen Schwerpunkten, zum regelmäßigen Pflichtprogramm mit dazugehören, denn man kann hier immer etwas dazulernen.

Gute Kommunikationstrainer:

Brigitte Ulbrich

Redner · Trainer · Coach

Erfolgreich ist, andere erfolgreich zu machen. Jede Stimme lässt sich trainieren - Ihre hörbare Visitenkarte.

Elvira R. Schiemenz-Höfer

Redner · Berater · Trainer · Coach

Ministerielles Baden-Württembergzertifikat für Hochschuldidaktik (Hochschuldidaktikzentrum des Landes Baden-Württemberg) Erfahren Sie, wie Sie durch die Kraft Ihrer kommunikativen Kompetenz, Ihrer Persönlichkeit, Ihres Auftretens, Ihrer Wortwahl, Ihrer Stimmqualität.

Elisabeth Grote

Berater · Trainer · Coach

kurz, knapp, präzise



Möglicherweise sind folgende Ratgeberbeiträge auch für Sie interessant: